Handel mit Laos fast auf Vor-Corona-Niveau

Abendstimmung an der thailändisch-laotischen Freundschaftsbrücke in Nong Khai im thailändischen Nordosten. Foto: epa/Barbara Walton
Abendstimmung an der thailändisch-laotischen Freundschaftsbrücke in Nong Khai im thailändischen Nordosten. Foto: epa/Barbara Walton

NONG KHAI: Der Handel über die laotische Grenze in Nong Khai hat fast wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht, teilte das Handelsamt der Provinz am Dienstag der Presse mit.

Unter Berufung auf die Augustzahlen sagte Jiraporn Siriprasert, Chief Commercial Officer von Nong Khai, dass der Anstieg ein Zeichen für die wirtschaftliche Erholung in der nordöstlichen Provinz sei.

Sie sagte, dass die Einnahmen aus dem Handel im August 9,01 Milliarden Baht betrugen, 18,90 Prozent mehr als im Juli. Von der Gesamtsumme entfielen 6,15 Milliarden auf Exporte, was einen Anstieg von 10,95 Prozent gegenüber dem Vormonat bedeutet. Der Wert der Einfuhren über die Grenzübergänge von Nong Khai belief sich auf 2,86 Baht, ein Anstieg um 40,55 Prozent gegenüber Juli.

Khun Jiraporn informierte, dass Thailand im August einen Handelsüberschuss von 3,29 Milliarden Baht erzielt habe, aber damit rechne, dass diese Zahl bald sinken werde, zumal der August im Vergleich zum Juli einen Rückgang des Überschusses um 60,25 Prozent oder 218,94 Millionen Baht verzeichnete.

Der Wert des Grenzhandels in Nong Khai ist von Januar bis August dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 20,41 Milliarden Baht oder 41,99 Prozent gestiegen. Davon entfielen 10,63 Milliarden Baht auf Exporte und 9,79 Milliarden Baht auf Importe.

In den 10 Monaten stiegen die Exporte über Nong Khai um 25,65 Prozent und die Importe um 2,44 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Nong Khai dient nicht nur als Basis für den bilateralen Handel, sondern wird von Laos auch für die Einfuhr von Waren aus anderen Ländern genutzt. Den Angaben zufolge stiegen die Einfuhren aus Laos über Nong Khai im August im Vergleich zum Vormonat um 118,95 Prozent.

Laos nutzte Nong Khai auch als Hub, um im August Waren im Wert von 5,5 Milliarden Baht in andere Länder zu exportieren, obwohl dies 13,61 Prozent weniger war als im Vormonat, fügte Khun Jiraporn hinzu.

Der thailändisch-laotische Grenzhandel über den Grenzübergang Bueng Kan belief sich im September auf 430,66 Millionen Baht, was einen Anstieg von 4,87 Millionen Baht oder 1,14 Prozent im Vergleich zum Juli bedeutet. Davon entfielen auf Exporte 327,20 Millionen Baht, was einem Rückgang von 4,06 Millionen Baht oder 1,23 Prozent entspricht, und auf Importe 103,46 Millionen Baht, was einem Anstieg von 8,93 Millionen Baht oder 9,45 Prozent im Vergleich zum Juli entspricht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.