Hai greift erneut einen Urlauber an

Foto: Banmuang
Foto: Banmuang

HUA HIN: Erneut ist ein Tourist vor dem Strand Sai Noi von einem Hai angegriffen worden, aber nur leicht verletzt worden.

Der Südkoreaner musste sich nicht in ärztliche Behandlung begeben. Der Angriff im Meer vor dem Wat Tham Khao Tao ist vom Gouverneur der Provinz Prachuap Khiri Khan, Pongpan Vichiensamut, bestätigt worden. Der Urlauber hatte im Meer vor dem Strand Sai Noi geschwommen, obwohl Warnschilder in mehreren Sprachen davor warnen. Nachdem ein Norweger am 15. April von einem Haibiss am Fuß erheblich verletzt wurde, hatten die Behörden angekündigt, im Meer vor dem Strand Sai Noi ein Fangnetz zu ziehen. Dieses sollte Haie davon abhalten, Schwimmern zu nahe zu kommen. Doch bisher sind erst die Bojen installiert worden. Weil die Medien berichtet hatten, dass die Versicherung des Norwegers für den Krankenhausaufenthalt in Hua Hin nicht aufkommt und der Ausländer auf die Rechnung von rund 300.000 Baht sitzenbleibt, hat jetzt die lokale Tourismusbehörde beim Hauptsitz in Bangkok angefragt, ob die TAT dem verunglückten Ausländer nicht helfen kann..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Mike Dong 02.05.18 12:28
@nicht möglich, im Forum Ratschläge zu geben
Na klar ist es möglich möglich Tipps zu geben. 1. Ratschlag: Die Versicherung sollte vor Abreise abgeschlossen sein. Für 3 Monate gibt es "Schnäppchen" online. 2. Ratschlag: Solche Versicherungen können teilweise dann im Land weiter verlängert werden. Ich weiss von zumindest bis zu 5 Jahren. 3. Wenn man in D privat versichert ist, diese Police nicht gleich kündigen, sondern erstmal "ruhen lassen", dann kommt man später ohne Neueinstufung u starker Preiserhöhung wieder zurück. 4. Für Kurzreisen sind 6 Wochen durch gängige Karten abgedeckt. 5. Achtung bei Vorerkrankungen. 6. Gesetzliche Kassen zahlen in T nicht. Diese Liste ist nicht vollständig, aber ein Start. Vielleicht kann die Redaktion ja mal ein "Feature" machen.
Jürgen Franke 01.05.18 22:25
Herr Hoffmann, ich gehe davon aus, dass Sie
sicherlich nichts falsch gemacht haben. Da jedoch das Thema: Versicherung von so vielen Faktoren (Alter, Dauer der Reise, Wohnort etc.) abhängt, ist es nicht möglich, hier im Forum Ratschläge geben zu können. Man möge einfach eine Versicherung hier im Werbeblock ansprechen.
Michael Ludwig 01.05.18 17:33
doch bisher sind erst die Bojen installiert worden
Super, da schläft die Obrigkeit mal wieder länger als ihr guttut...
Ingo Kerp 01.05.18 17:33
Der Norweger wußte bei Abschluß, wann seine Versicherung enden würde. Warum sollen andere für seine Fahrlässigkeit jetzt aufkommen? Soll er sich Geld aus Norwegen schicken lassen und seine Rechnung begleichen.
Rene Amiguet 01.05.18 17:31
Unvollstädige Berichterstattung
In diesem Artikel berichten Sie von einem erneuten Hai Angriff. Als Information fügen Sie bei das der finanzielle Schaden (300.000 Baht) des neulich erheblich Verletzten Norwegers von seiner Versicherung nicht gedeckt ist und das deshalb die Tourismus Behörde von Thailand um Hilfe gebeten wurde. Leider berichten Sie nicht ob die Antwort positiv oder negativ ausgefallen ist? Das wäre doch sicher von Interesse eines jeden Lesers der beabsichtigt seinen Urlaub eventuell in Thailand zu verbringen!