Großzügige Spende zum Kauf von Impfstoffen für Korat

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

NAKHON RATCHASIMA: Eine in Frankreich lebende Thai hat 20 Millionen Baht gespendet für den Kauf von Impfstoffen von Sinopharm und von mRNA-Präparaten für Menschen in ihrer Heimatregion Pak Chong.

Die Frau, die anonym bleiben möchte, stammt aus dem Tambon Khanong Phra. Nach ihrer Heirat mit einem französischen Geschäftsmann zog sie nach Frankreich, aber ihr Bruder und weitere Verwandten leben in Korat. „Die Frau ist besorgt über die Nachricht, dass sich viele Menschen in Khanong Phra mit Covid-19 infiziert haben", berichtet Kiatniyom Kwanjaibuddhisa, Präsident der Khanong Phra Tambon-Verwaltung.

Das Pakchongnana-Krankenhaus wird die Impfstoffe beschaffen, die den Menschen kostenlos verabreicht werden sollen. Die Spende umfasst 10.000 Dosen des in China hergestellten Sinopharm-Impfstoffs (8 Millionen Baht) und 4.000 Dosen eines mRNA-Präparats (6,8 Millionen Baht), insgesamt 14,8 Millionen Baht. Die verbleibenden 5,2 Mio. Baht sind für weitere mRNA-Impfungen als Auffrischung in den nächsten 3 bis 6 Monaten vorgesehen. Priorität haben die Menschen im Unterbezirk Khanong Phra, insbesondere Mönche, gefährdete Gruppen und bettlägerige Menschen.

Zusätzlich zu den gespendeten Impfstoffen hat die Tambon-Organisation 15 Millionen Baht für die Impfung von Einwohnern und Migranten zur Verfügung gestellt. Nach Angaben des Nationalen Statistikamtes hatte Khanong Phra im Jahr 2020 11.922 Einwohner.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.