Großfeuer in Phuket unter Kontrolle

Die Feuerwehr rückte mit 10 Einsatzwagen zum Brandort aus. Foto: The Thaiger
Die Feuerwehr rückte mit 10 Einsatzwagen zum Brandort aus. Foto: The Thaiger

PHUKET: Feuerwehrleute brauchten drei Stunden, um den Brand am alten Busbahnhof in Phuket Town am Sonntag unter Kontrolle zu bringen.

Um 8:30 Uhr wurden sie zu dem dicht bebauten Bereich gerufen, weil ein Feuer im zweiten Stock ausgebrochen war. Die Feuerwehr kam mit 10 Einsatzwagen, nahm zuerst das Feuer dort ins Visier und konzentrierte sich dann auf die umliegenden Bereiche, um die Flammen einzudämmen, die von hoch entflammbaren Verdünnern und Holzbeize befeuert wurden. In dem Gebäude wurden Holzmöbel für Hotels hergestellt. Starke Winde behinderten die Feuerwehrbekämpfung zusätzlich und erst nach drei Stunden hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Angrenzende Gebäude hatten dabei auch Schaden genommen. Verletzt wurde dabei niemand. Einer der Bewohner des Gebäudes hatte den Brand bemerkt und noch versucht, mit Hilfe der Nachbarn das Feuer zu löschen, musste aber dann die Feuerwehr rufen. Derzeit untersucht die Polizei von Phuket City den Brandort, um die Ursache des Feuers festzustellen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.