Großbrand vernichtet Recyclingfabrik

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Ein Großbrand hat am Mittwoch eine Recyclingfabrik vernichtet und mehrere Apartments in einem nahegelegenen Mehrfamilienhaus beschädigt.

Der Sachschaden wird auf 20 Millionen Baht geschätzt. Es gab keine Verletzten. Die Besatzung von 30 Feuerwehrautos brauchte über drei Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Wegen des in der Halle gelagerten Schrotts war es schwierig, die Flammen zu löschen. Die Fabrik wurde wegen Einsturzgefahr gesperrt. Ein Arbeiter hatte gegen Mitternacht in einem Straßenrestaurant gegenüber der Recyclingfabrik gegessen. Er bemerkte das Feuer und alarmierte den Wachmann, dieser wiederum die Feuerwehr. In der Fabrik waren Papier und Plastik gelagert. Oberstleutnant Adul Thongpetch von der Polizeiwache Lad Krabang sagte: „Wir wissen nicht, wie das Feuer ausbrach.“ Der Arbeiter will eine Explosion gehört haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Hammer 06.12.18 14:01
die thailändische Art??
die thailändische Art des Recyclings. Verbrennen Macht mein Ex-Schwiegervater im Issan genau so Alles kommt auf einen Haufen, Müll, Plastik und was sonst noch alles anfällt, bekommt etwas Benzin drüber und wird angezündet. Und da die Halle noch bestimmt oder vielleicht gut versichert war, gibts eventuell noch ein paar Baht extra
Dr. Ulm 05.12.18 20:21
Recycling ist leider ein minus Geschäft, da neuer Rohstoff billiger ist. Wenn es vom Staat wie Diesel und Gas finanziell unterstützt wird, könnte sich das ändern.