GrabFood weitet Lieferdienst aus

Foto: Facebook
Foto: Facebook

BANGKOK: GrabFood will bis Ende des Jahres seine Lebensmittellieferungen über die mobile App von derzeit drei auf 16 Provinzen ausdehnen.

GrabFood ist in Thailand der am häufigsten beauftragte Lieferdienst von Lebensmitteln. Nach einer Untersuchung von Kantar im Monat Februar votierten 44 Prozent für Grab, gefolgt von Line Man (40%) und FoodPanta (13%). Künftig will das Unternehmen eng mit der Central Group zusammenarbeiten, die bei Grab als Investor eingestiegen ist. Von der neuen Regierung erwartet Grab mit Sitz in Singapur eine Einigung zu seinem Fahrdienst. Derzeit operiert Grab mit seinem Taxidienst illegal und strebt, wie in anderen Ländern Südostasiens, eine Vereinbarung mit den Behörden an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.