Gouverneur: Bangkok hat genug Krankenbetten

Medizinisches Personal in einem Feldlkrankenhaus für Patienten des neuen Covid-19-Ausbruchs in Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak
Medizinisches Personal in einem Feldlkrankenhaus für Patienten des neuen Covid-19-Ausbruchs in Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Stadt verfügt nach Einschätzung von Gouverneur Aswin Khwanmuang über ausreichend Krankenbetten, um den jüngsten Anstieg von Covid-19 zu bewältigen.

Die Stadtverwaltung (BMA) hat seit der ersten Welle im letzten Jahr die Grundlagen für die Einrichtung von Feldkrankenhäusern geschaffen. Dazu gehören das städtische Hospital Rachapiphat mit 200 Betten, weitere 500 Betten stehen im Bang Khun Thian Geriatric Hospital zur Verfügung. Ein Feldlazarett im Bezirk Bang Bon wird am 13. April mit 200 Betten eröffnet, und im Bangkoker Arena-Sportstadion soll ein Feldlazarett mit 350 Betten eingerichtet werden. Bei Bedarf wird die Stadtverwaltung Hotels bitten, Zimmer für Patienten zur Verfügung zu stellen. Insgesamt können 5.000 Betten bereitgestellt werden. Und um die Impfkampagne zu beschleunigen, werden auf einem Sportplatz im Bezirk Watthana und im Wat Nimmanoradi im Bezirk Bang Khae Impfstellen mit einer Kapazität von bis zu 1.500 Menschen pro Tag geschaffen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.