Golf-Überquerung mit eFoil-Boards

Foto: Surfspot Hua Hin
Foto: Surfspot Hua Hin

HUA HIN: Mit zwei elektrischen Surfbrettern und sehr starken Nerven haben zwei Thailänder als erste Menschen den Golf von Thailand mit Hightech-eFoil-Boards überquert und dabei einen neuen Rekord aufgestellt.

Die beiden Männer – Khun Nattapon, Geschäftsführer der Mentagram Company Limited, und Khun Nattapat, der die Lift Foils Thailand Challenge 2021 gewonnen hat – sind zusammen gestartet, um einen neuen Entfernungsrekord mit dem elektrischen eFoil-Surfbrett aufzustellen.

Das Paar startete letzten Donnerstag am Strand von Pattaya an der Ostküste des Golfs von Thailand und erreichte den Hua Hin Beach Freitagmorgen um 05.00 Uhr.

Die beiden Extremsportler legten die Strecke in knapp neun Stunden zurück und legten nur einen Stopp zum Wechsel der Batterien ihrer elektronischen Surfboards ein. Angestrebt hatte das Surf-Duo die Überquerung des Golfs von Thailand in nur sieben Stunden, aber starker Wind und Wellen sorgten dafür, dass sie nur eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 22 km/h erreichten. Die elektrischen Surfbretter haben normalerweise eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.

Obwohl die Überquerung länger dauerte als erwartet, wurde dennoch ein neuer Rekord aufgestellt, der den ersten „Lift Foils World Record Attempt“ markiert und als neues Kapitel in der Geschichte der Wassersportindustrie bezeichnet wurde. Der Zweck der Überquerung bestand in der Demonstration der Möglichkeiten sauberer Energie, wie z. B. elektrischer Energie, die so effizient ist, dass sie Sportler über die Golfbucht transportieren kann.

Das elektrische Surfbrett eFoil, das auch als elektrisches Surfbrett bezeichnet wird, kombiniert ein Surfbrett mit der Tragflächen-Technologie, um Boote über Wasser zu halten. Der Begriff „Foil“ bezieht sich auf die Flügel, die in das Wasser getaucht werden und den Auftrieb erzeugen, damit der Rumpf über dem Wasser schweben kann. Das eFoil wird vollständig mit Strom betrieben und benötigt kein Öl oder Wellen.

Begleitet wurden die Männer bei ihrem Rekordversuch unter anderem von dem berühmten thailändischen Rapper Joey Boy (im Bild) und Bhurit Bhirombhakdi, Chief Executive Officer der Boonrawd Trading Company.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Derk Mielig 12.04.22 14:35
Super Leistung!
Man muss ja auch bedenken, dass auf dem offenen Meer auch bei Windstille ein ordentlicher Wellengang herrschen kann.