Geteilte Thailand-Liebe

Im FARANG-Newsportal gingen mehrere Kommentare auf die Kolumne „Thailand Mon Amour – Carpe diem“ (FA12/2019) ein:

• Sehr gut erzählt! Danke für die amüsanten Geschichten, die wirklich spannend erzählt werden und treffend formuliert sind. Sie werden wohl demnächst in Buchform erscheinen…?

Jürgen Steinhoff

• Lieber Khun Resjek, leider sind wir uns nicht persönlich bekannt, was ich in der Tat sehr bedauere. Ihre Kolumne ist jedes Mal eine Freude, wenn ich diese zu Gesicht bekomme und mich beim Lesen Ihrer Bonmots herrlich amüsiere. Vielen Dank für die liebe und humorvolle Sichtweise, die Sie auf Thailand, thailändisches Leben und dessen Auswirkungen auf uns Westeuropäer so prächtig skizzieren.

Gerhard Pflugfelder

• Dank für Schwank! Die Kolumne des Resjek weckt mich immer wieder aus dem Leseschlaf, der mich bei der Lektüre des „Farang“ ereilt. Lebensecht, wortwitzig und frei von orthographischen Mängeln. Danke dafür.

Markus Boos

• Ich habe Ihre Story genossen, wunderbar geschrieben! Seien sie froh, dass die grüne Schlange in der Einfahrt erledigt wurde und nicht wie bei mir abends um 10 im Badezimmer. Leider habe ich sie mit dem Golfschläger gekillt und danach gegoogelt. Es wäre nicht nötig, sie zu töten. Nächstes Mal weiß ich es besser. Keine Ahnung, wie sie es geschafft hatte, durch die Klimaanlage ins Schlafzimmer zu kommen.

Michael Meier

• Antwort von Khun Resjek: Kolumnen schreiben ist wie Geige spielen in einem stockdunkeln Saal. Du weißt nie, ob da jemand zuhört bzw. liest, was du schreibst. Wenn dann Beifall geklatscht wird, ist das eine große Erleichterung: Aha, es ist also jemand da, ich schreibe nicht bloß für die Altpapiersammlung. In diesem Sinne herzlichen Dank an Michael, Markus, Gerhard und Jürgen für die Rückmeldungen. Und Jürgen, apropos Buchprojekt: Ich muss mal den Chef fragen, vielleicht hat er „Musikgehör“...


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.