Geschlechtsakt im Tuk-Tuk?

Foto: Tnnthailand
Foto: Tnnthailand

BANGKOK: Nach der Veröffentlichung von zwei Videoclips brach am Freitag in den sozialen Netzwerken ein Sturm der Empörung los: Die Videos zeigten drei Männer und zwei Frauen, die in einem Tuk-Tuk unterwegs waren und offensichtlich Geschlechtsverkehr hatten.

Eine der Frauen soll ihren Rock gehoben und sich auf den Schoss eines Mannes gesetzt haben. Auf einem der Videoclips war eine überraschte Stimme zu hören: „Keine Unterwäsche?“, lautete der Ausruf. Die beiden Videos erreichten schnell mehr als 200.000 Aufrufe, bevor sie von der Facebook-Seite entfernt wurden. Die Videos stießen auf scharfe Kritik, solche Handlungen seien in einem buddhistischen Land nicht angebracht, hieß es. Die Polizei wurde aufgefordert, den Vorfall zu untersuchen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Günter Ullmann 16.12.19 01:18
Unglaublich
Herrlicher und Satirisch hervorragender Post von "Gerhard".!!! meine ausdrückliche Hochachtung.!!!
Oliver Harms 15.12.19 12:16
Fake News!
Die Polizei hat es überprüft,so wohl der Fahrer des Tuk-Tuks als auch der Typ der das Video gedreht hatte sagen aus,dass es keinen Geschlechtsakt gab.
Ingo Kerp 14.12.19 23:42
Peepshow und Sex im Tuk-Tuk. Bei einer Besatzung von 5 Menschen, muß man da aber schon recht gelenkig sein.
Gerhard 14.12.19 23:41
Der normale
Höhepunkt in einem Bangkok TukTuk ist der Besuch bei einem indischen Schneider oder in einem Edelsteinshop ,den Orgasmus bekommt man, wenn der vereinbarte Fahrpreis 300hundert Prozent hoeher ist, egal ob der Fahrer Unterwäsche trägt oder nicht.
Andy Schmid 14.12.19 14:14
Schmunzel......
Taxi wär wohl besser gewesen...