Geschäftsleute helfen vom Hai gebissenen Norweger

Spendenübergabe im Bangkok Hospital Hua Hin.
Spendenübergabe im Bangkok Hospital Hua Hin.

HUA HIN: Eine Spende über 30.000 Baht hat das Hua Hin Business Network dem Bangkok Hospital Hua Hin für die noch offenstehende Rechnung des von einem Hai gebissenen Norwegers überreicht.

Der Urlauber war im April nach dem Haibiss in das Hospital eingeliefert worden. Er hatte sich bei seiner Versicherung erkundigt, ob sie die Rechnung des Krankenhauses übernehmen würde. Der Ausländer erhielt eine positive Nachricht. Tage später zog die Versicherung die Zusage mit der Begründung zurück, der Norweger halte sich bereits länger als drei Monate in Thailand auf. Und die Versicherung gelte nur für drei Monate. Da waren im Hospital bereits 300.000 Baht aufgelaufen.

Das Business Network hofft, dass sich der Norweger schnell von dem Unfall erholt und er seine wohltätigen Aktivitäten für Kinder wieder aufnehmen kann. Weil es ein unverschuldetes Unglück war, appellieren die Geschäftsleute an die Community, dem verletzten Ausländer zu helfen. Das Netzwerk (https://h-h-b-n.com/) ist ein gemeinnütziger Club, er organisiert ein monatliches Essen bei Mitgliedern, fördert Events und den Austausch von Informationen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

required fields
Jürgen Franke 17/05/2018 15:27
Lieber Thomas, aus der Tatsache, dass die
Krankenkasse die Kosten übernommen hat, ist ersichtlich, dass sie sich im deutschen Rahmen befunden haben. Wir sollten uns nun wirklich daran gewöhnen, dass die Zeiten, wo in Thailand alles billiger war, längst vorbei sind. Inzwischen werden auch die Krankenhäuser aufgrund ihrer Rechnungserstellung vermehrt unter die Lupe genommen.
THOMAS S 17/05/2018 13:08
Jürgen F
Sorry Jürgen habe vergessen zu erwähnen,dass es die KV übernommen haben.Aber dies war nicht meine Absicht zu erwähnen.Wollte damit nur sagen,dass es hier nicht mehr billig ist und man teilweise doch sehr abgezockt wird (Beispiel in Chiang Mai).Frenulum breve OP ( simple OP-20 Minuten) im Bumrungrad KH 60k Baht. Im International KH Pattaya-10k Baht=500% mehr.Michael Meier: es geht ja bei meinen Beitrag nicht,ob man es bezahlen kann,sondern um die nicht kontrollierten KH Preise.Um so mehr die KV bezahlen müssen,um so höher werden die Beiträge für den Kunden.
Mike Dong 17/05/2018 13:03
@Thomas
Sie schreiben BP Hospital. Wenn dies das Bangkok Hospital in Pattaya ist, stimme ich zu. Da sind die Preise wesentlich höher als in anderen Städten in T. Ich bin hauptsächlich in Trat u Khorat u kann, wie gesagt, nur Positives berichten. Ich übrigen haben die Kids und ich eine deutsche PKV, die sowieso alles bis zum 3.4 fachen des deutschen Normalsatzes zahlt. Das reicht sogar für eine "Suite" im Bunrungrad. Kostet 400 € / Monat für 4 Personen.
Michael Meier 17/05/2018 11:11
KV
Wie oft haben wir dieses Thema hier rauf und runter durchgekaut ? Wer 300 € / Monat für eine KV in Thailand nicht bezahlen kann ist bei Herzinfarkt , Krebs oder Schlahanfall ruiniert ! Ende und aus !
Jürgen Franke 17/05/2018 11:00
Herr Thomas S, aus Ihren Zeilen geht
leider nicht hervor, aus welchen Gründen Ihre Krankenversicherung diese Kosten nicht übernommen hat.