Geringere Steuer auf Luxusgüter soll Touristen anziehen

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Die Vereinigung der Thailändischen Einkaufszentren (TSCA) fordert eine Verringerung der Importsteuer bzw. Zölle auf Luxuswaren.

Nur so könne Thailand mit der Konkurrenz aus Singapur und Hongkong mithalten und sich als beliebtes Reiseziel und weltweit bekanntes Einkaufsziel darstellen. Dann kämen mehr sogenannte Qualitätsurlauber ins Land, und neben dem Tourismus würde der Einzelhandel gestärkt. Derzeit würden Ausländer im Königreich jeden Tag rund 5.000 Baht ausgeben, davon 1.200 für Shopping. Wenn jeder Tourist täglich nur 100 Baht mehr beim Einkauf zahlen würde, wären das nach Berechnungen der Vereinigung Mehreinnahmen für die Wirtschaft in Höhe von 30 Milliarden Baht. Und dieses Ziel könne am ehesten über eine Reduzierung der Luxussteuer erreicht werden. Laut der TSCA sinken derzeit die Investitionen in Einkaufszentren, auch, weil die Renditen von 12 bis 16 Prozent vor vier Jahren auf jetzt 7 bis 12 Prozent gefallen sind. Investoren müssen also länger warten, bis sie mit ihrem Kapital die Gewinnzone erreichen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Heinz Jörg 18.02.18 15:05
... Verringerung der Importsteuer bzw. Zölle
So ein Quatsch! Um mehr Touris ins Land zu holen sind ganz andere Maßnahmen erforderlich. An erster Stelle stehen Probleme der Sicherheit und der Gerechtigkeit. Dann kommt das Verhalten der Thais gegenüber den Touris sowie einfache und überschaubare Visaregeln die von Dauer sind und nicht aller nasenlang geändert werden. Es ist noch einiges mehr notwendig, das würde aber hier zu weit führen.
Jürgen Franke 21.11.16 20:48
Grundsätzlich ist diese Idee
nicht schlecht. Wenn jetzt noch dazu käme, dem Verkaufspersonal etwas mehr Grundkenntnisse der englischen Sprache beizubringen, würde das den Umsatz sicherlich ankurbeln. Und nicht nur den Umsatz der Luxusgüter.
Peter Platzer 21.11.16 11:31
Steuersenkung für Gewinnmaximierung, oder?
Weg mit der Steuer auf Alkohol und Zigaretten und Mieten!- - - - - - - Laut der TSCA sinken derzeit die Investitionen in Einkaufszentren, auch, weil die Renditen von 12 bis 16 Prozent vor vier Jahren auf jetzt 7 bis 12 Prozent gefallen sind. Investoren müssen also länger warten, bis sie mit ihrem Kapital die Gewinnzone erreichen.
Peter Platzer 21.11.16 11:31
Erinnert mich stark an die
Steuersenkungen für die deutsche Gastronomie und Hotelerie.
dany 20.11.16 23:20
Qualität
Qualitätstouristen was soll das heissen, Ausländer geben min 5000Baht pro tag aus, wieviel verdient ein Thai, die Thais sollen endlich mit solchen aussagen aufhören damit machen sie sich nur lächerlich. Qualität und Qualität bieten das müssen sie noch lernen, wenn ich ein Produkt kaufe dann erwarte ich auch das es auch Qualitativ etwas aushält und nicht in 1-2wochen defekt hat und mit der Garantie ist das eine solche Sache hier.