Gericht: Julian Assange darf gegen Auslieferung Berufung einlegen

Die Lebensgefährtin von Wikileaks-Gründer Julian Assange, Stella Moris (R), verlässt den High Court in London. Foto: epa/Andy Rain
Die Lebensgefährtin von Wikileaks-Gründer Julian Assange, Stella Moris (R), verlässt den High Court in London. Foto: epa/Andy Rain

LONDON: Der Wikileaks-Gründer Julian Assange darf im Rechtsstreit um seine Auslieferung in die USA Berufung einlegen.

Das teilte der High Court in London am Montag mit. Damit dürfte das juristische Tauziehen mit den USA vor dem höchsten britischen Gericht weitergehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.