Gegen Stress 'ne Tüte?

​Kiffende Promis und Jugendliche mit Psychosen

US-Rapper Snoop Dogg singt während des'Lowlands' Music Festivals. Foto: epa/Ferdy Damman
US-Rapper Snoop Dogg singt während des'Lowlands' Music Festivals. Foto: epa/Ferdy Damman

BERLIN (dpa) - «Jedem mit Stress-Syndrom empfehle ich Yoga, Faulsein und 'ne Tüte.» Sie kiffe gern mal ab und zu, gab Fernseh-Kommissarin Maria Simon («Polizeiruf 110») einmal in einem Interview zu Protokoll. Ihre Kollegin Maria Furtwängler erzählte, sie habe als Schülerin gelegentlich gekifft und selbst Pflanzen angebaut. Schauspieler Jan Josef Liefers aß zwar nach eigenen Worten schon mal zu viele Haschkekse, er schätze aber auch die entspannende Wirkung.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Levi de Ruiter 22.02.18 09:02
Ein nettes Kerlchen
Na da haben wir ja den typischen Akademiker der die Deutsche Gesellschaft vor dem Aussterben rettet. Wenn den die deutsche Kanzlerin Frau Dr. Merkel sehen könnte, ihr würde das Herz aufgehen, und bereuen, dass es mit Jamaika schief ging. Die FDP ist aber auch ein Spielverderber.