Fußgängerbrücke für Behinderte eingeweiht

Foto: NNT/Thaivisa
Foto: NNT/Thaivisa

PATTAYA: Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith hat die Fußgängerbrücke mit Aufzügen für Behinderte über der Sukhumvit Road nahe der Central Pattaya Road eingeweiht.

Der Generaldirektor des Ministeriums für Landstraßen, Kritchathep Simali, berichtete, seine Behörde habe die im August 2017 für den Verkehr freigegebene Unterführung in Zentral-Pattaya gebaut, um die Verkehrsstaus auf der Sukhumvit Road und auf der Central Pattaya Road zu reduzieren. Um Behinderten eine Überquerung der Unterführung zu ermöglichen, sei direkt an der Redemptorist Foundation die 42,78 Meter lange Fußgängerbrücke errichtet worden. Jetzt müssten Behinderte nicht mehr mit Vans von einer zur anderen Straßenseite transportiert werden. Die Aufzüge verfügen über ein Bedienfeld mit Brailletastatur, eine Klingel, ein Telefon und eine Überwachungskamera, die mit dem Kontrollturm in Central Pattaya verbunden ist. Auf beiden Ebenen der Brücke wurden ein Sirenenwarnsystem und ein USV-Reservestromsystem installiert. Die Brücke hat 14,58 Millionen Baht gekostet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Reinhart Berger 20.05.19 14:15
Fussgaengerbruecke
Da wir hier des oefteren kritsch ueber Pattaya diskutieren, soll auch mal etwas Positives Beachtung finden. Nach dem Motto, gut gemacht, geht doch. Also die Anlage gut warten, dann funktioniert sie auch lange und reibungslos. Denkt mehr an Behinderte und Rollstuhlfahrer, die haben es besonders schwer in Pattaya.
Ingo Kerp 20.05.19 13:10
Prima Idee und gut gemacht. In Hongkong sind diese Brücken sogar mit Aircon ausgestattet. Ok, wir wollen es ja in Pattaya nicht übertreiben.