Gesundheitsattest für Führerscheinbewerber

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Ab 1. März müssen Führerscheinbewerber eine neue Form des ärztlichen Attests von einem qualifizierten Arzt vorlegen, der bescheinigt, dass sie frei von fünf Krankheiten sind: Elephantiasis, Tuberkulose, Alkoholismus, Lepra und Drogenabhängigkeit.

Der Generaldirektor der Straßenverkehrsbehörde, Sanit Promwong, sagte weiter, Bewerber für einen Führerschein müssten ihre Krankenakte vorlegen bzw. das Formblatt zu Unfällen, Operationen und Behandlungen in Krankenhäusern ausfüllen. Ärzte, die den Bewerbern die Bescheinigungen ausstellen, müssen bescheinigen, dass keine Geisteskrankheit, Symptome von Drogenmissbrauch, chronischem Alkoholismus, Lepra und von Tuberkulose im gefährlichen Stadium vorliegen. Alle Kraftfahrer, die bereits einen Führerschein haben, an Krampfanfällen oder Bluthochdruck leiden, die zu Unfällen führen können, kann künftig der Führerschein entzogen werden. Gemäß dem stellvertretenden Generalsekretär des Medizinischen Rates, Dr. Itthiporn Khanacharoen, hat der Medical Council die neue Form der ärztlichen Atteste gebilligt. Sie besteht aus zwei Teilen. Ein Teil ist vom Antragsteller auszufüllen, der seine Krankheiten angeben muss, auch wenn sie von den Ärzten nicht entdeckt werden. Der zweite Teil wird von Ärzten ausgefüllt, die die Untersuchung ausführen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

required fields
Guenter Stein 19/02/2018 12:46
Was da wohl noch übrig bleibt?
Falls sich das so durchsetzt, welche wirtschaftlichen Folgen sind zu erwarten?
Jürgen Franke 16/02/2018 19:28
Die Unfallzahlen werden schlagartig
ab dem 01,03, sinken, während die Einkommen der Ärzte sich erhöhen.
Thomas Thoenes 16/02/2018 19:26
Bei sovielen möglichen Tests wird da echt ein
Gesundheitstest eingeführt? Ob da nicht besser ein IQ Test angebracht wäre?
Tom K. 16/02/2018 16:28
mit Bluthochdruck ...
ist doch geschickt eingefädelt ! Etwa die Hälfte ALLER Autofahrer haben Bluthochdruck (behandelt oder nicht), somit kann dann schonmal schnell und ohne Weiteres der Führerschein entzogen werden. - einfach unglaublich -
Gigi Geiger 16/02/2018 16:07
Gesundheitsattest für Führerschein
Würde mich mal interessieren, weshalb mit Bluthochdruck, welcher behandelt wird, der Führerschein entzogen werden kann? Wenn dem so ist, dürfte ein Grossteil der Bevölkerung nicht mehr ein Fahrzeug lenken. Gescheiter einen Sehtest bei einem Optiker einführen! Obligatorischer Besuch einer Fahrschule, bei Fahrlehrern mit einem Diplom, wäre ebenfalls wünschenswert. Nicht nur ein bisschen auf einem Parkplatz manövrieren, sondern wirklich am Strassenverkehr teilnehmen. Auch für Motorradfahrer wären strengere Richtlinien dringend nötig. So ist ein Motorrad zum Beispiel nur für zwei Personen zugelassen und nicht für vier oder gar fünf Personen.