Frauen wollen Erfolgslauf fortsetzen

Foto: FIFA.com
Foto: FIFA.com

THAILAND: Vor einem Jahr buchte Thailand die Teilnahme an der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Frankreich 2019 und schaffte beim AFC Asien-Pokal der Frauen das beste Ergebnis seit mehr als drei Jahrzehnten.

Ein bemerkenswerter Erfolg für das Königreich, das nun zum zweiten Mal in Folge bei einer Frauen-WM-Endrunde dabei ist. Im Lichte dieses Erfolgs sonnt sich auch Rumpha Ploy Varaveerakul (Foto), General-Managerin des thailändischen Nationalteams. „Wir haben unsere gesamte Energie in die Vorbereitung auf die WM gesteckt. Wir hoffen, unseren Erfolgslauf fortsetzen zu können und unsere Leistungen auf der Weltbühne sogar noch zu steigern“, sagte sie „FIFA.com“. Thailand gehört zu den Pioniernationen im asiatischen Frauenfußball. In der Anfangszeit des AFC Asien-Pokals der Frauen stürmten die Thailänderinnen vier Mal bis ins Finale des Turniers und gewannen 1983 den Titel. Doch die lange herbeigesehnte Qualifikation für die WM gelang erst vor vier Jahren für das Turnier in Kanada. Thailand verlor damals jeweils 0:4 gegen Deutschland und Norwegen und besiegte die Elfenbeinküste 3:2. Die Rückkehr auf die globale Fußballbühne beim Turnier 2019 in Frankreich ist nach Varaveerakuls Worten der Beweis für die positive Entwicklung des Spiels in Thailand. Thailand trifft bei der WM vom 7. Juni  bis 7. Juli in der Gruppe F auf die USA, Schweden und Chile. Das erste Spiel ist am Mittwoch, 12. Juni, um 2 Uhr thailändischer Zeit gegen den Titelverteidiger USA.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.