Frau stürzt mit Schneewechte Hunderte Meter in die Tiefe und stirbt

Foto: wikimedia/Svickova
Foto: wikimedia/Svickova

ST. SIGMUND IM SELLRAIN (dpa) - Eine 43 Jahre alte Österreicherin ist in Tirol mehrere Hundert Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, standen die Tourengeherin und ihr 47 Jahre alter Begleiter bei einer Pause auf einer Schneewechte (Schneeablagerung an einer Geländekante), die unter ihnen abbrach. Der Mann konnte demnach gerade noch zur Seite springen und sich festhalten, während die Frau mitgerissen wurde.

Das Unglück ereignete sich auf einer Höhe von etwa 3.170 Metern, die beiden Tourengeher waren auf einer Hochtour zum Hohen Seeblaskogel unterwegs. Der Mann alarmierte nach dem Absturz seiner Begleiterin die Rettungskräfte, die die 43-Jährige rund 50 Minuten nach dem Unglück aus einem Hubschrauber heraus entdecken konnten. Durch den Absturz erlitt die Frau tödliche Verletzungen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.