Flugzeugfinanzierer Avolon bestellt 100 Airbus-Mittelstreckenjets

Foto: epa/Guillaume Horcajuelo
Foto: epa/Guillaume Horcajuelo

DUBLIN/TOULOUSE (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus kann sich über einen weiteren Milliardenauftrag freuen. Der zum chinesischen HNA-Konglomerat gehörende Flugzeugfinanzierer Avolon aus Dublin bestellt 100 Mittelstreckenjets aus der Modellfamilie Airbus A320neo, wie beide Unternehmen am Freitag mitteilten. Davon entfallen 75 Maschinen auf die Standardvariante A320neo und 25 auf die Langversion A321neo.

Laut Preisliste haben die Jets einen Gesamtwert von 11,5 Milliarden US-Dollar (10,1 Mrd Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich an der Tagesordnung. Die A320neo-Familie ist die auf weniger Spritverbrauch getrimmte Neuauflage des Mittelstreckenjets Airbus A320 und der größte Verkaufsschlager von Airbus. Wegen der hohen Nachfrage baut der Hersteller die Produktion immer weiter aus. Avolon muss warten: Die nun bestellten Flugzeuge sollen erst ab dem Jahr 2023 ausgeliefert werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.