Flugzeugabsturz in Kenia

Alle fünf Insassen tot

Foto: epa/Str
Foto: epa/Str

NAIROBI (dpa) - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Kenia sind alle fünf Insassen getötet worden.

Das Flugzeug war am Mittwoch von Keekorok im Süden des Landes nach Lodwar im Nordwesten unterwegs, wie die kenianische Zivilluftfahrtbehörde mitteilte. Es sei sehr niedrig geflogen, als es gegen einen Baum auf einer Farm in Londiani im Westen Kenias gekracht sei, sagte James Mugera, der Polizeichef des Bezirks Kericho. Demnach sind eine Frau und vier Männer unter den Opfern. Bei dem Absturz seien zwei US-Amerikaner getötet worden, sagte eine Sprecherin der US-Botschaft in Nairobi.

Weitere Informationen gab es zunächst nicht. Auch die Ursache für den Absturz war zunächst unklar. Das Transportministerium habe Ermittlungen eingeleitet, teilte die Luftfahrtbehörde mit. In dem ostafrikanischen Land werden vor allem die bei Touristen beliebten Gegenden mit kleinen Fliegern angeflogen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.