FFP-Abgeordnete wechseln zur Partei Move Forward

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die nach der Auflösung der Partei Future Forward (FFP) durch Urteil des Verfassungsgerichts verbliebenen 55 Abgeordneten wollen in dieser Woche zur neuen Partei Move Forward wechseln.

Pita Limjaroenrat, Sprecher der Future-Forward-Abgeordneten, sagte am Sonntag, alle Abgeordneten blieben der Ideologie der aufgelösten FFP verpflichtet.  Pita bestritt, dass der frühere Vorsitzende der FFP, Thanathorn Juangroongruangkit, und der frühere Generalsekretär Piyabutr Saengkanokkul an der Gründung der neuen Partei beteiligt gewesen seien. Das Logo der Partei Move Forward ähnelt dem FFP-Logo, sowohl in Farbe als auch im Design. „Wir werden zur Demokratie stehen und uns der Politik des nicht mehr existierenden Nationalen Rates für Frieden und Ordnung (NCPO) widersetzen Wir werden weiterhin auf eine progressive Agenda drängen", fügte Pita hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.