Falscher Cop prellt Zeche bei Jay Fai

Street-Food-Ikone Jay Fai. Foto: epa/Narong Sangnak
Street-Food-Ikone Jay Fai. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: In Bangkok ermittelt die Polizeistation Samranrat in einem ungewöhnlichen Fall von Diebstahl aus einem der bekanntesten Street-Food-Lokale der Stadt. Ein Mann, der vorgab, ein Polizeibeamter in Zivil zu sein, soll eine Essensbestellung im Wert von 1.500 Baht aus dem Lokal von Thailands Street-Food-Star Jay Fai mitgehen lassen haben.

Pol. Col. Tossapon Ampaipipatkul, Leiter der Polizeistation, bestätigte am Donnerstag (29. Februar 2024), dass eine erste Untersuchung ergeben habe, dass der vermeintliche Beamte in Wirklichkeit keinem Polizeirevier zugeordnet ist. Weiterhin äußerte er Zuversicht, den Täter mithilfe der Befragung von Zeugen, darunter die renommierte Street-Food-Köchin Jay Fai selbst, rasch identifizieren zu können.

Die Beschwerde kam zustande, nachdem Jay Fais Tochter bei der Polizei Anzeige erstattet hatte. Ein angeblicher Polizeiinspektor hatte sich an der Warteschlange vorbeigeschlichen, ein Takeaway bestellt und war dann ohne zu bezahlen verschwunden. Die Tochter beschrieb den Täter als etwa 50 bis 60 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, in Zivil gekleidet und gab an, er habe behauptet, auf einem dringenden Polizeieinsatz zu sein.

Der Vorfall ereignete sich in Jay Fais Street-Food-Restaurant im Stadtteil Phra Nakhon, das seit über 35 Jahren besteht und seit 2018 sieben Jahre in Folge vom Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Das beliebte Lokal zieht sowohl Einheimische als auch ausländische Touristen an, wodurch zu Stoßzeiten die Warteschlange oft mehr als 200 Kunden umfasst.

Die Tochter von Jay Fai sagte, dass man keine Sicherheitskameras installiert habe, da solche Fälle selten vorkämen. Die Polizei hat bereits Fotos aller Beamten des örtlichen Polizeireviers gezeigt, jedoch konnte keiner von ihnen als der mutmaßliche Dieb identifiziert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Vom 10. bis 21. April schließen wir über die Songkranfeiertage die Kommentarfunktion und wünschen allen Ihnen ein schönes Songkran-Festival.

Harald N.. 03.03.24 11:30
@Oliver M.
Korrekt, 20 Meter weiter ins Tipsamai gehen, genau so gut, deutlich günstiger allerdings auch mit Warteschlange.
Oliver Manz 02.03.24 16:20
Preise
Die Preise in diesem Laden sind völlig jenseits niemals würde ich dort essen gehen.
Harald N.. 02.03.24 13:40
@Tondidi
das Krabbenomelett kostet als Hauptgang 1.200 Bath. 1 Stern von Michelin kostet halt.
Tondidi 02.03.24 13:16
?????
Streetfood für 1.500 B???
Auch wenn es für mehrere Personen sein sollte, und dann noch an der Warteschlange vorbei?
Das ist mir unverständlich.