Fahrpreise für Busse ziehen an

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Das Verkehrsministerium hat eine Fahrpreiserhöhung für Busse ab dem 22. April genehmigt.

Der Tarif für rote Nahverkehrsbusse des städtischen Busbetreibers (BMTA) wird laut Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith von 6,5 Baht auf 7,5 Baht pro Fahrt erhöht. Fahrgäste in den nicht-klimatisierten Bussen, als „rot ruam“ bekannt, zahlen 10 Baht pro Fahrt, gegenüber derzeit 9 Baht. Der Preis für klimatisierte Busse wird von 11 bis 23 Baht auf 12 bis 24 Baht steigen. Der Fahrpreis für NGV-Busse zieht auf 15 bis 25 Baht an, gegenüber derzeit 11 bis 23 Baht pro Fahrt. Die Tarife für Intercity-Busse der Transport Co. erhöhen sich um 10 Prozent. Es wird erwartet, dass ungefähr 15 Millionen Menschen während des Songkran-Festivals öffentliche Verkehrsmittel nutzen, sagte Arkhom. Davon 10 bis 20 Prozent in Bangkok.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Wilfried Stevens 12.04.19 11:38
Annehmbare Preiserhöhungen
Die museumsreifen roten Busse bleiben die lezten Dinosaurier im Nahverkehr.