Facelift für ehemaliges Fischerdorf

Bilder: PR Pattaya
Bilder: PR Pattaya

PATTAYA: Die Pattaya City Hall hat ihren Plan vorgestellt, der auf die touristische Entwicklung von Naklua im Norden des Stadtgebietes abzielt. Im Mittelpunkt steht der Bau eines Parkhauses am Lan-Pho-Park und die Aufwertung der öffentlichen Parkanlage. Eine Bilderstrecke.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 24.04.22 11:50
Die jetzt vorzunehmenden baulichen Maßnahmen sind sicherlich der Gegebenheit und dem wieder wachsenden Tourismus geschuldet. Dadurch wird sicher alles etwas übersichtlicher was die Marktstände anbelangt. Außerdem wird der Verkehr entzerrt durch gute neue Parkmoeglichkeiten. Auf der Strecke bleibt, wie oftmals bei baulichen Veränderungen das, was man Lokalkolorit / Flair nennt. Die Unübersichtlichkeit, die Wuseligkeit die bisher herrschte, wird dann dem cleanen Konzept gewichen sein. So kann Modernisierung auch ein weinendes Auge hinterlassen.
Dieter Goller 24.04.22 10:30
Diskutables Konzept
Handlungsbedarf zur Anpassung und Umgestaltung des Marktes sowie des angrenzenten Parks duerften allgemein anerkannt sein. Die mitunter chaotische Verkehrs- und Parkplatzsituation bedarf dringend einer Loesung. Aber ob dabei das geplante Parkhaus "der Weisheit letzter Schluss ist", wage ich zu bezweifeln. Reduzierung des Verkehrsaufkommens durch Beschraenkungen (Berechtigungen, Zeitlimit etc), hinreichende Kontrollmassnahmen und Verbesserung des "oeffentlichen Personennahverkehrs" koennten erfolgversprechender sein, denn es duerften m.E. die wenigsten Touristen mit Leih-/Mietwagen anreisen. Vielmehr kaeme es darauf an, die Symbiose und den Flair von Park und Markt durch geeignete Infrastruktur (z.B. Markthalle, Toiletten, Tische und Baenke, Muellbehaelter etc.) zu staerken und v.a. auch zu modernisieren.
Aber vlt. muss ja auch alles unter dem Schluesselbegriff "Tourismus/touristisch" subsummiert werden, um ueberhaupt erst Mittel und Moeglichkeiten (administrative, finanzielle, rechtliche) erhalten zu koennen. Wie auch immer, gutes Gelingen!