Fabrikarbeiter sollen Sinopharm-Impfstoff bekommen

Foto: epa
Foto: epa

RAYONG: Über die staatlich-private Partnerschaft sollen voraussichtlich ab 9. Juli Fabrikarbeiter in fünf Industriegebieten und dem Tiefseehafen Map Ta Phut mit in China hergestellten Sinopharm-Präparaten geimpft werden.

Täglich sollen 1.000 Impfstoffe verabreicht werden. Impfungen erhalten Beschäftigte im WHA Eastern Industrial Estate (Map Ta Phut), Map Ta Phut Industrial Estate, Padaeng Industrial Estate, RIL Industrial Estate, Asia Industrial Estate und Map Ta Phut Tiefseehafen in Rayong. Bisher haben sich 25.000 Arbeiter registriert.

Die Industrial Estate Authority of Thailand (IEAT) arbeitet mit der Federation of Thai Industries (FTI) zusammen, um die Covid-19-Impfungen an Beschäftigten in Industriegebieten zu beschleunigen. Jede Sinopharm-Dosis kostet schätzungsweise 1.000 Baht, wobei jeder Mitarbeiter zwei Dosen benötigt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jörg LOHKAMP 10.06.21 03:20
@ Derk Mielig - schön zu wissen ...
das wir ja in der Bewertung der Zahlen übereinstimmen, ich hatte schon befürchtet - ICH - hätte mich geirrt, aber wenn sie es auch so sehen - dann MUSS es ja stimmen. Den Zeitraum zwischen der 1+2 Impfung habe ich - der Einfachhalber - lediglich x2 genommen. Das sollte als " allgemeiner Standard " akzeptiert werden. Sind ja NUR Zahlenspiele ähnlich dem - was uns " die Politik ",jeden Tag auf´s neue, so präsentiert.
Derk Mielig 10.06.21 03:00
@lohkamp
meine rechnung WAR schon soweit richtig, ABER sie haben recht, wenn man je 2 dosen BeNÖtigT. Genau GENOMMen sind es ja sogar noch mehr als 50 Tage, denn es gibt ja zwischen der ERSTeN und der zWEITEn Dosis auch noch EINE wartefrist von 2 bis VIER wochen ("Ich hoffe sie können mir insoweit folgen"). Kein problem, wenn jetzt DER Augenblick ist, den taschenrechner zu bemühen. Das soll übrigens keine Kritik sein, sondern lediglich eine Danksagung. Danke.
Jörg LOHKAMP 10.06.21 02:20
@ Derk Mielig = RECHENFEHLER oder was ?
Trotz Bemühung eines TASCHENRECHNER ist in IHRER RECHNUNG - ein LOGIK-FEHLER enthalten.

Es sind eben NICHT 25 Tage - sondern mindestens 50 Tage - zu berücksichtigen.
Das erklärt sich - alleine aus der TATSACHE - das alle 25.000 zu Impfenden Fabrikarbeiter mindestens - 2 Impfdosen - zu unterschiedlichen Zeitpunkten - für den VOLLSTÄNDIGEN Schutz benötigen.

Ich hoffe sie können mir insoweit folgen - auch OHNE Taschenrechner.

Sollte ich aber falsch liegen - DANN - dürfen sie mich gerne kritisieren, aber auch NUR DANN.
Derk Mielig 10.06.21 00:50
@Lange
Ich halte mich hier an meine golden Regeln. Entweder den Artikel oder den Kommentar kommentieren. Aber möglichst nichts hineininterpretieren. Im Artikel geht es um Fabrikarbeiter, in dem von mir kommentierten Kommentar um nicht näher bezeichnete 300 Tage.
Bernd Lange 09.06.21 22:40
Ben Frank
Hab Sie ja nicht nach Ihre Kompetenzen gefragt--aber wer hat denn in Thailand Kompetenzen??
Wäregut wenn welche da sind!
Bernd Lange 09.06.21 22:30
@Derk Mielig
Sie sehen weiter denken hilft! 1Mio. pro Woche hilft schon mehr--wäre ideal--also denken hilft doch!!!
Derk Mielig 09.06.21 20:30
@Lange - Wer weiter Denkt.....................!!
Und, was kam dabei, insbesondere bei der 1 Mio. Impfungen/Monat, heraus? Und wieso nicht p.w. oder p.d.?
Ben Frank 09.06.21 20:00
Bernd Lange
Das müssen Sie die Zuständigen/Verantwortlichen fragen, weil das meine Kompetenzen überschreitet.
:-))))
Bernd Lange 09.06.21 19:50
@Derk Mielig
Wer weiter Denkt............................!!
Derk Mielig 09.06.21 19:50
alle 70 Mio Thais, 1 Mio Thais pro Monat impfen
Woher stammen diese Zahlen?
Bernd Lange 09.06.21 19:30
@ Ben Frank
Und wie lange dauert es dann für alle 70 Mill-Thais--man kann ja auch 1 Millionen Thais pro Monat impfen--wäre was!!--dann sinds halt 6 Jhre zur Immunität!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Derk Mielig 09.06.21 19:20
300 Tage?
Vorsichtshalber habe ich einen Taschenrechner benutzt.

25.000 (derzeit impfwillig gemeldete Fabrikarbeiter)
÷
1.000 (Impfungentäglich)
=
25 (Tage)
Ben Frank 09.06.21 19:10
Bernd Lange
Mit den bisher gemeldeten wäre man in 25 Tagen fertig und NICHT in 300 Jahren.
Es geht in dem Artikel NICHT um ganz Thailand.
Bernd Lange 09.06.21 19:00
Wie lange soll es dauern bis alle geimpft-1000 pro
1000 pro tag--das sind dann 300 Jahre für alle--ob die das denn überleben-Lebendsdauer in Thailand 70..80 Jahre!
Joachim Graul 09.06.21 17:30
Impfungen
das müsste Alles viel schneller gehen, bei uns werden jeden Tag über eine Million Leute geimpft ! Nur das Impfen verhindert neue Infektionen und Todesfälle !
Andreas Keasling 09.06.21 17:10
Astra Zeneka soll 1,50 Euro kosten, ca. 50 Baht.
Und die kaufen Impfstoff der ähnlich wirksam ist aus China für 1000 Baht? Unglaublich!!
Ling Uaan 09.06.21 15:10
Sinopharm-Impfstoff
Vom Bezahlen durch die Arbeiter steht da nix. Da würde auch bestimmt keiner den Lohn von drei Tagen für ausgeben, oder von 6 Tagen für eine vollständige Impfung.
Der Preis wurde auf 888 Baht festgesetzt. Wollen die damit eventuell arabische Impftouristen anlocken? Die Zahl 8 gilt bei denen als Glückszahl.
Dieter Kowalski 09.06.21 14:30
Zumindest von den Eckdaten besser
als CoronaVac von Sinovac.

Manufacturer: Sinopharm
Vaccine name: BBIBP-CorV
Production technology: Inactivated virus Protection efficiance: 79.3%
Dosage: 2 doses 3-4 weeks apart.
Age: 18-60 Years
Side effects: pain, swelling, redness (injection site) 1, headache, muscle pain, rash is given. (Average price per dose: 934 - 1,123 Baht
Guenni Scharf 09.06.21 14:10
Reisschnaps oder sinopharm-Impfstoff?
Rainer Hi: Bist du Chemiker/Pharmazeut/Mediziner? Glaube ich nicht! Warum dann also die Bezeichnung des chinesischen Corona-Impstoffs als "Reisschnapps". Bist du China-Feind?
Warte mal ab, bis du als Farang (Deitscher?) den "Roggenschnaps" BionTec angeboten bekommst!
Norbert Schettler 09.06.21 13:40
Jörg Lohkamp
Vorweg, ich habe auch Ihren Nachnamen in kleinen Buchstaben geschrieben, hoffe, Sie akzeptieren das.
Ihre Vorstellung von der Abschiebung ausl. Wanderarbeiter lasse ich mal dahingestellt.
Und als nächtes...werden die ausländischen Rentner abgeschoben, bzw. man verweigert Ihnen die Aufenthalstverlängerung?
Diesen populären Schritt halte ich für seltsame Gedankenspiele.
Jörg LOHKAMP 09.06.21 13:10
@ Ingo Kerp ...
ich würde ja mal sagen, diese von ihnen gestellte Frage können sie sich auch - selber - beantworten.
Auch in Thailand wird KEINER gezwungen sich impfen zu lassen, da unterscheidet sich Thailand nicht vom Großteil der restlichen Welt. Thailand selber - rechnet NICHT damit - dass sich JEDER impfen lassen wird.

Bei vielen - auch unwissentlich Infizierten - hat der Virusverlauf einen glimpflichen Verlauf + wird teilweise nicht einmal bemerkt. Als wirkliche - spürbare - Konsequenz, könnte ich mir dagegen, für AUSLÄNDISCHE WANDERARBEITER, eine angekündigte ABSCHIEBUNG in ihre Heimatländer vorstellen, zum SCHUTZ der einheimischen Bevölkerung. DAS wäre sicher - in der jetzigen Situation - ein populärer Schritt, der in der Bevölkerung allgemein akzeptiert wird. SO könnte man die AUSLÄNDISCHEN WANDERARBEITER zu nahezu " 100 % davon ÜBERZEUGEN " sich impfen zu lassen, auch um ihren Aufenthaltsstatus - hier in Thailand - nicht zu gefährden.
Rainer Hi. 09.06.21 12:50
fuer den Baiju (Reisschnapps) sollen die Fabrikabeiter auch noch etwas bezahlen, unglaublich?
Ingo Kerp 09.06.21 12:30
So wie man den Artikel versteht, gibt es lediglich den China-Impfstoff. Eine Wahlmoeglichkeit, welchen Impfstoff man gerne verabreicht haben moechte, haben die Fabrikarbeiter in den benannten Gebieten nicht. Koennen sie den Impfstoff auch ablehnen oder gibt es dann Konsequenzen?
Jörg LOHKAMP 09.06.21 00:00
50 Millionen Thb. - soviel kostet die Impfaktion -
alleine für die -HIER erwähnten 25000 Fabrikarbeiter- bei 2 erforderlichen Impfungen. Und daß für einen
" CHINA-Impfstoff " mit vielleicht 60% Wirkung, denn höher ist die durchschnittlich - nachgewiesene - Schutzrate nicht.

Das nenne ich einen " stolzen Preis " - gemessen an vergleichbaren GUTEN Impfstoffen - ANDERER HERSTELLER mit 94-96% Schutz gegen Covid-19, auch div.Mutationen.