Exporte gehen weiter kräftig zurück

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Die Exporte sollen im Monat Juni um 5 Prozent zurückgegangen sein, nachdem sie bereits im Vormonat um 5,79 Prozent gefallen waren.

Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters nach einer Umfrage bei elf Analysten. Die Importe sind danach im Juni um 2,96 Prozent gefallen. Einen Monat zuvor waren die Einfuhren um 0,64 Prozent zurückgegangen. Thailand verzeichnete im Juni wahrscheinlich einen Handelsüberschuss von 830 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Überschuss von 181,5 Millionen Dollar im Mai. Das Handelsministerium strebt für dieses Jahr ein Exportwachstum von 3 Prozent an, während die Zentralbank angesichts der zunehmenden globalen Handelsspannungen eine Null prognostiziert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Michael Meier 21/07/2019 23:47
Krude Nachtrag
Hab´s gefunden , gibt´s doch ! krude : Wenn etwas unpraktisch, verworren oder spinnert ist, bezeichnet man es als krude. Kann sich auf Personen, Gegenstände und auch Situationen beziehen.
Michael Meier 21/07/2019 20:44
@ Ronaldo
Krude ? hab extra im Duden nachgeguckt , in welcher Sprache schreibst du im deutschsprachigen Forum ?? Dieses Wort existiert nicht !
Mike Dong 21/07/2019 20:42
@Hr.Ronaldo
Sie reden über Anteilsscheine, Immobilien, etc. Ich rede über den Kurs des ฿. Schauen Sie doch bitte welches Konstrukt die thailändische Nationalbank erstellt hat, um den Kurs des ฿ festzulegen. Danke.
Thomas Thoenes 21/07/2019 13:12
@Ronaldo
Leider verwechselst du wieder mal Europa, USA etc. mit Thailand. Hier fließt kein Geld von außen rein. Es tröpfelt etwas Geld rein aber in keinem Verhältnis zur überhöhten Währung. Niemand kauft Thailändische Staatsanleihen von einem Land deren Hauptwirtschaft den Zenit überschritten hat. Immobilen kaufen geht nicht und von welchen Aktien sprichst du?. Der Thaibaht wird was Immobilienwerte angeht künstlich hoch gehalten. Weist du wie Immobilien Kredite, Zwangsenteignungen und Wertgutachten für diese Immobilien hier funktionieren? Beschäftige dich mal damit dann wirst du sehen wo der Hase im Pfeffer liegt. Die Immobilien werden nach Rückführung an die Banken auf die ausstehende Summe taxiert und nicht auf ihren wahren Wert. Für eine Immobilie die beim Kauf 2 MIO wert war, wurde ein Kredit von 3,5 MIO aufgenommen, weil man braucht ja auch noch Möbel, es muss ein Shop unten rein und ein zweiter Roller oder Auto wäre auch nicht verkehrt. Nachdem vielleicht 500.000 zurück gezahlt wurden und da der Shop ja nicht so lief wie gedacht kann man nicht mehr zahlen und das Haus geht zurück an die Bank. Das Haus ist jetzt 3 MIO wert, trotz runter gewohnt und älter. (Zinsen lassen wir mal außen vor) Darum der hohe Leerstand. Kein Mensch würde je eine solche Immobilie für diesen Preis kaufen. In Thailand tickt die Welt in vielen Punkten etwas anders.
Mike Dong 21/07/2019 13:10
@Hr.Ronaldo
Sie reden über Anteilsscheine, Immobilien, etc. Ich rede über den Kurs des ฿. Schauen Sie doch bitte welches Konstrukt die thailändische Nationalbank erstellt hat, um den Kurs des ฿ festzulegen. Danke.