Exporte fallen im August um fast 8 Prozent

BMW-Fertigung in Rayong. Foto: epa/Rungroj Yongrit
BMW-Fertigung in Rayong. Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Thailands Exporte gingen im August im Vergleich zum Vorjahr um 7,94 Prozent zurück. Zurückzuführen war das auf geringere Lieferungen von Autos, Maschinen und Kunststoffgranulat, teilte das Handelsministerium mit.

Ohne Berücksichtigung der Goldlieferungen gingen die Exporte im Jahresvergleich um 14,26 Prozent zurück. Im Juli waren die Ausfuhren um 11,3 Prozent gefallen. Im Zeitraum Januar bis August schrumpften die Exporte, ein wichtiger Motor des thailändischen Wachstums, gegenüber dem Vorjahr um 7,75 Prozent, während die Importe um 15,31Prozent nachließen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Ingo Kerp 24/09/2020 12:37
Minuszahlen, mit denen derzeit mehr oder weniger jedes Land aufwartet, also nicht thaispezifisches.