EU-Sanktionen gegen Generäle

Eine Frau mit Kind der der muslimischen Rohingya. Foto: epa/Nyunt Win
Eine Frau mit Kind der der muslimischen Rohingya. Foto: epa/Nyunt Win


YANGON: Die Europäische Union hat gegen sieben hochrangige Offiziere von Militär und Polizei wegen ihrer führenden Rolle bei der gewaltsamen Vertreibung der muslimischen Rohingya Sanktionen verhängt.

Den Offizieren werden in dem Beschluss der EU-Außenminis­ter schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen wie illegale Tötungen, sexuelle Gewalt und die systematische Niederbrennung von Häusern und Gebäuden der Rohingya vorgeworfen. Unter den Betroffenen ist auch Generalmajor Maung Maung Soe, unter dessen Kommando im August 2017 die brutale Vertreibung von 70. 000 Rohingya in Rakhine begann.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 24.07.18 15:58
Und was sind die Sanktionen der EU, die die Generaele sicherlich tief beeindrucken werden?