Erster Corona-Todesfall seit fünf Monaten

Die Arbeiter machen sich in einer temporären Covid-19-Testanlage im National Convention Center bereit. Foto: epa/Luong Thai Linh
Die Arbeiter machen sich in einer temporären Covid-19-Testanlage im National Convention Center bereit. Foto: epa/Luong Thai Linh

HANOI: In Vietnam ist erstmals seit fünf Monaten wieder ein Todesfall in Verbindung mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Ein 53-jähriger Japaner, der in einem Wohnblock in Hanoi starb, sei positiv auf das Virus getestet worden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Das Gebäude wurde abgeriegelt, Bewohner und Verwaltungspersonal isoliert.

Das südostasiatische Land mit fast 100 Millionen Einwohnern war bisher dank extrem strikter Maßnahmen mit sehr niedrigen Fallzahlen durch die Pandemie gekommen. Nach offiziellen Angaben wurden bisher 2228 Fälle und 36 Tote registriert.

Allerdings gab es Ende Januar einen größeren Ausbruch mit inzwischen über 600 Fällen. Dabei wurde den Behörden zufolge auch die ansteckendere, zunächst in Großbritannien festgestellte Variante des Erregers nachgewiesen. Der jüngste Todesfall fällt mit den Neujahrsfest zusammen, das Vietnam nach dem Mondkalender feiert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.