Erneut spätere Sperrstunde für Bars gefordert

Touristen in Pattayas weltbekannter Rotlichtmeile Walking Street. Foto: epa/Diego Azubel
Touristen in Pattayas weltbekannter Rotlichtmeile Walking Street. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Entertainment-Betriebe sollten bis 4 Uhr morgens geöffnet bleiben und chinesische und indische Touristen sollten bis Ende des Jahres kostenlos Visa erhalten, sagte Tourismus- und Sportminister Pipat Ratchakitprakarn bei einer Rede im Amari Watergate Hotel.

Mit diesen Vorschlägen will der Politiker gegen die vom neuen Coronavirus ausgelöste Tourismuskrise angehen. Denn der Minister ist davon überzeugt, dass die Zahl der ausländischen Urlauber um 50 Prozent hinter den Erwartungen bleiben wird. Eine später einsetzende Sperrstunde für Bars, Pubs und Discos ist nichts Neues. Das hatte Pipat bereits im Vorjahr vorgeschlagen. Die Schließung um 4 Uhr soll allerdings nur für Touristenzentren und hier lediglich für bestimmte Zonen gelten. Bei „Thaivisa“ heißt es weiter, die Rede des Ministers habe gezeigt, dass er keine Ideen mehr habe und sich zumindest für die erste Hälfte des Jahres mit einem scharfen Rückgang der Besucherzahlen abgefunden habe.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Pat Von 17.02.20 13:20
Kostenlose Visas für Inder und Chinesen????
Wie wäre es mal mit kostenlosen Visas für alle Europaer????
Ingo Kerp 15.02.20 13:23
"....... die Rede des Ministers habe gezeigt, dass er keine Ideen mehr habe.....". Das darf man ihm unbesehen abnehmen, alleine schon des Vorschlags wegen im obigen Artikel.
Norbert Schettler 14.02.20 21:20
Ideen
Da ist der Spruch wieder, kostenlose Visa für Inder und Chinesen. Dafür sollen sie aber eine Touristensteuer bezahlen. Und, keine Ideen ist evtl. besser als 'Schnapsideen'.
Roman Müller 14.02.20 21:19
Laut gedacht...
ich würde dem Herrn empfehlen sich morgens um 6 Uhr in Pattaya mal umzuschauen. Unzählige Betriebe sind noch offen. Relativ viel Betrieb, aber alles junge Thais. Zu der Zeit träumt der Mann vom gigantischen Erfolg seiner Ideen.