Erinnerung an das „Wunder von Lengede“

Die spektakuläre Rettung der thailändischen Jugendfußballmannschaft aus der Höhle Tham Luang-Khun Nam Nang Non in der Nordprovinz Chiang Rai erinnert einen Leser an das „Wunder von Lengede“:

Mir fiel bei allen diesen Berichten immer wieder das „Wunder von Lengede“ ein. Als 13-Jähriger haben meine Mutter und ich in der Küche gesessen und die Rettungsaktion im Radio verfolgt. Jetzt habe ich das Mal gegoogelt. Das Grubenunglück von Lengede ereignete sich am 24. Oktober 1963 auf dem Gemeindegebiet von Lengede im dem zur Ilseder Hütte gehörenden Eisenerzbergwerk Lengede-Broistedt. Von 129 Bergleuten der Mittagschicht, die sich zum Zeitpunkt des Bergbau-Unglücks unter Tage befanden, kamen 29 ums Leben. Die kaum noch für möglich gehaltene Rettung der 11 eingeschlossenen Bergleute nach 14 Tagen ging als „Wunder von Lengede“ in die Geschichte ein. Vielleicht ja auch für andere Altersgenossen eine Erinnerung? Darum meine Bitte, um die Veröffentlichung dieses Leserbriefes. Danke dafür!

uli von Berlin

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Für das FARANG-Dossier über die spektakuläre Höhlenrettung klicken Sie hier!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.