Entführung geplant: Polizei erschießt vier Verdächtige

Kubanische Polizisten stehen Wache vor dem Berufungsgericht in Phnom Pen. Foto: epa/Kith Serey
Kubanische Polizisten stehen Wache vor dem Berufungsgericht in Phnom Pen. Foto: epa/Kith Serey

PHNOM PENH: Die Polizei hat in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh nach eigenen Angaben eine Entführung verhindert und vier mutmaßliche Täter erschossen.

Die Männer wollten der «Phnom Penh Gendarmerie» zufolge eine Familie überfallen und eine Million Dollar (830.000 Euro) Lösegeld erpressen. Die Opfer sollten ein Ehepaar, deren Kind und zwei Hausangestellte sein. Im Haus der Familie im Norden der Stadt sei es zu einer Schießerei gekommen, berichtete die Zeitung «Khmer Times». Die Polizei teilte mit, die Täter seien mit einem Sturmgewehr und zwei Pistolen bewaffnet gewesen und hätten das Feuer auf die Beamten eröffnet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Sylten 02.03.21 13:52
Da stehen kubanische Polizisten Wache in Phnom Pen? (Bildunterschrift)