Elefantenschutz beschlossen

Archivfoto: epa/Sabah Wildlife Department/Hand
Archivfoto: epa/Sabah Wildlife Department/Hand

KUALA LUMPUR: Der malaysische Borneo-Staat Sabah hat einen 10-Jahres-Plan zum Schutz der Erhaltung der immer kleiner werdenden Elefantenpopulation beschlossen.

Mit dem Sabah State Elephant Action Plan 2020-2029 soll das Aussterben der Elefanten in den Wäldern von Sabah verhindert werden. Experten schätzen die Zahl der noch in freier Wildbahn lebenden Dickhäuter auf 1.500 bis 2.000. Der Tod von mindestens sechs Zwergelefanten im vergangenen Jahr war die Initialzündung für den Schutzplan. Der Elephas maximus borneensis ist mit 2,50 Meter Schulterhöhe kleiner als die anderen Unterarten des asiatischen Elefanten. In der roten Liste für gefährdete Arten ist der Borneo-Elefant als vom Aussterben bedroht eingestuft.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.