Elefant verletzt Deutschen am Bein schwer

Ein ausgebüxter Elefant verletzte einen deutschen Fahrtradfahrer schwer. Archivbild: Jahner
Ein ausgebüxter Elefant verletzte einen deutschen Fahrtradfahrer schwer. Archivbild: Jahner

PATTAYA: Ein deutscher Radfahrer erlitt am Samstagmorgen schwere Beinverletzungen, als ein junger Elefantenbulle ihn auf einer Straße in der Nähe des Elephant Village angriff.

Sanitäter versorgten den 69-Jährigen an der Soi Nong Mai Kaen in Nongprue und brachten ihn dann in das Krankenhaus Banglamung. Ein 47-jähriger Mitarbeiter des Elefantendorfs berichtete, der Verletzte sei jeden Morgen auf seinem Fahrrad auf dieser Straße gefahren. Am Samstagmorgen sei plötzlich der Elefant aufgetaucht. Er sei auf den Deutschen zugestürmt und habe mit seinem Stoßzahn eine tiefe Wunde im linken Bein gerissen. Der Mitarbeiter und weitere Leute hätten dem Radfahrer zugerufen, er solle sich von dem Dickhäuter fernhalten. Aber der Ausländer habe darauf nicht reagiert.

Der 40 Jahre alte Mahout des Tieres hatte den Elefantenbullen Phlai Kham Khun im letzten Monat für eine Million Baht in Sukhothai erworben, um ihn im Elefantendorf Pattaya Touristen vorzuführen. Vor dem Angriff hatte er den Dickhäuter mit zum Baden genommen. Plötzlich rannte dieser davon und griff den Deutschen an. Ein Tierarzt von einer Klinik an der Soi Nernplubwan half dem Mahout und weiteren Mitarbeitern des Elefantendorfs, den Elefanten einzufangen. Dabei schossen sie mit Transquiliser-Pfeilen auf das Tier.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Dieter Meier 27.08.19 04:23
Sogar Elefanten wollen Deutsche nicht. Bei Menschen ist es ja weltweit bekannt.
Benno Schönholzer 26.08.19 20:43
Passt denn niemand auf die Elefanten auf??? Ansonsten hat der Mahout seine Aufsichtspflicht verletzt!!
Ingo Kerp 26.08.19 13:25
Wer sich, trotz Warnung, in Gefahr begibt, kann darin umkommen. Eine alte Lebensweisheit, die man immer beachten sollte.