Ein Nickerchen in Hängematten

Power Napping, also das kurze Nickerchen, gleicht nicht nur ein Schlafdefizit aus, sondern soll auch das Immunsystem stärken und die Stressbelastung senken. Foto: Power Nap Lounge
Power Napping, also das kurze Nickerchen, gleicht nicht nur ein Schlafdefizit aus, sondern soll auch das Immunsystem stärken und die Stressbelastung senken. Foto: Power Nap Lounge

BANGKOK: Müde vom Bummeln? Hotel oder Apartment weit entfernt… Die Power Nap Lounge an der Asoke-Kreuzung bietet rund um die Uhr Hängematten zum Preis von 190 Baht für 60 Minuten an.

Oder 30 Minuten in einem Massagestuhl. Schlafen und Massieren enden beide mit einem Getränk, das vorher bestellt werden muss. Diese innovative Neuerung mit kostenlosem WiFi bietet die Geschäftsfrau Preyanun Areevijit seit Kurzem an. Gäste schlüpfen vor dem Einschlafen in Delfinpantoffeln, Socken und Fischerhosen. Es gibt sechs Hängematten mit Kissen und weichen Decken in der Mitte des Schlafraums und an beiden Seiten stehen 14 schwarze Massagesessel, berichtet „Khao Sod“. Licht aus. Umgebungsmusik füllt den Raum. Elektronische Geräte können in dafür vorgesehenen Schließfächern aufbewahrt werden, die jeweils mit einer Steckdose ausgestattet sind. Die Lounge bietet auch Telefonladegeräte. Künftig sollen zudem Duschen zur Verfügung stehen, wegen des beschränkten Platzangebots aber nur für Frauen. „Wenn du zu viel arbeitest, wird dein Gehirn müde und überlastet“, sagte Prayanun. „Aber wenn wir ihm Zeit zum Aufladen geben, nur ein paar Minuten, wird es wieder frisch.“ Die meisten ihrer Kunden sind Ausländer. „Einige Thais kamen während der Mittagspause herein, wollten aber nicht, dass ihre Kollegen wissen, dass sie hier waren“, berichtet die Geschäftsfrau. Die Power Nap Lounge ist täglich von 7 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Sie befindet sich im Untergeschoss des Interchange 21 Building.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.