EC ordnet Neuwahl und neue Stimmenauszählung an

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Wahlkommission (EC) ordnete am Donnerstag eine nochmalige Stimmenauszählung in der Provinz Nakhon Prathom und eine neue Wahl in Chumphon an, obwohl die Frist für die Bekanntgabe der offiziellen Ergebnisse der Parlamentswahl vom 24. März bald abläuft.

Der stellvertretende Generalsekretär der EC, Sawang Boonmee, sagte der Presse, dass in einem Wahlkreis in Nakhon Prathom mit über 240 Wahllokalen eine Nachzählung erforderlich sei. Die Stimmenzählung sei möglicherweise nicht rechtmäßig. 80 Personen würden alle Stimmen erneut zählen. Der Anordnung zur Nachzählung war eine Petition der Kandidatin Savika Limpasuwanna vorausgegangen. Sie wurde mit nur 147 Stimmen hinter dem Kandidaten der Demokratischen Partei Zweite. Laut Sawang hat die Wahlkommission Nachforschungen angestellt und Unregelmäßigkeiten festgestellt. In Chumphon muss in einem Wahlkreis wegen Unstimmigkeiten neu gewählt werden

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 21.04.19 16:15
Es ist zu empfehlen, so lange zu wählen
bis das Ergebnis allen Bewohnern Thailands gefällt. Grundsätzlich sollten übrigens alle Wahlen auf dieser Erde von einer Kontrollkommission, die der UN untersteht, beaufsichtigt werden
Ernst Blum 21.04.19 11:09
Neuwahlen ja
Neuwahlen sind dringen erforderlich und das unter Aufsicht von unabhängigen Ausländischer Kontrollpersonen