DVD "Death Race”

DVD

Ein wirklich spannender Film, gute Schauspieler, eine clevere Story (die von der Art her dank "Bourne" bereits bekannt ist und dennoch hier so präsentiert wird, dass sie nicht abgelutscht wirkt) – es ist wirklich alles da.

Man nehme Zutaten aus "Mad Max", "Die Klapperschlange" und den Hauch des Handlungsgerüsts von Roger Cormans Trash-Original "Frankensteins Todesrennen", besetze das Ganze mit dem legitimen Bruce Willis-Nachfolger Jason Statham und lasse alles vom "Mortal Kombat" erprobten Paul Anderson in Szene setzen - fertig ist die Rückkehr zum kompromisslosen Actionfilm der 80er. Wer Harmonie-Kuschel-Muschel erwartet liegt hier völlig falsch, Action, Action und Action, das sind die Zutaten für diesen Film..

Zum Inhalt:Nach einer Reihe von Katastrophen ist es nicht gut bestellt um die Welt. Nur die Starken überleben. Dazu gehört der dreifache Speedway-Champion und ehemalige Knacki Jensen Ames, der sein Leben wieder in den Griff zu bekommen versucht, dann aber für einen Mord verhaftet wird, den er nicht begangen hat. Im Knast von Terminal Island gelten brutale Regeln.

Die Stärke dieser neuen Version liegt darin, dass sie sich schlicht und einfach nur um Mord per Pkw dreht – glücklicherweise gibt es hier keinerlei ablenkende Nebenhandlungen oder alberne Sentimentalitäten. "Death Race" ist so heftig wie ein Schlag ins Gesicht mit einem Serviertablett. In einem leicht futuristisch anmutenden Hochsicherheitsgefängnis veranstalten die Häftlinge brutale Autorennen rund um den Inselknast, wobei Millionen von Zuschauern Zeugen der gewaltsamen Todesfälle sind. Joan Allen bringt als Gefängnisleiterin eine Spur Coolness mit, indem sie Statham dazu rekrutiert, in der Maske eines legendären Fahrers namens Frankenstein aufzutreten. Tyrese Gibson ist Frankies härtester Gegner, Natalie Martinez bietet was fürs Auge, aber das größte darstellerische Lob gebührt Ian McShane als philosophisch angehauchter Gefängnismechaniker. Man vermisst die Überlandfahrten des Originals, denn hier ist die Szenerie eher klaustrophobisch gehalten. Die Autos sind größtenteils farblos und kaum voneinander zu unterscheiden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.