Duterte verkündet Marawi-Befreiung

Foto: epa/Mark R. Cristino
Foto: epa/Mark R. Cristino

MARAWI (dpa) - Nach fünf Monate langen Gefechten mit radikal-islamistischen Kämpfern hat der philippinische Präsident Rodrigo Duterte die Befreiung der Stadt Marawi verkündet. Duterte besuchte am Dienstag Truppen in der südphilippinischen Stadt. Einem Bericht des Radiosenders dzBB zufolge dauerten die Kämpfe aber noch an.

Am Montag hatte das Militär zwei mutmaßliche Anführer der Rebellen getötet. Isnilon Hapilon und Omarkhayam Maute standen der Terrormiliz IS nahe. Die radikalen Islamisten lieferten sich seit Mitte Mai Kämpfe mit Regierungstruppen in Marawi. Seitdem sind mehr als 1.000 Menschen getötet worden, mehr als eine halbe Million der Einwohner mussten ihr Zuhause verlassen. Duterte verhängte das Kriegsrecht über die Region.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.