Dtac-Kunden werden nicht abgeschaltet

Eine Erawan-Tänzerin kommuniziert mit ihrem Smartphone. Foto: epa/ Rungroj Yongrit
Eine Erawan-Tänzerin kommuniziert mit ihrem Smartphone. Foto: epa/ Rungroj Yongrit

BANGKOK: Der Provider Access Communication (Dtac) kann das 850 MHz-Mobilfunkspektrum für 95.000 Kunden weitere drei Monate nutzen.

Das Zentrale Verwaltungsgericht hat am Freitag eine einstweilige Verfügung erlassen. Der Gerichtsbeschluss kommt 95.000 Dtac-Kunden zugute, von denen die meisten den 2G-Dienst nutzen und andere für das Roaming. Die Nationale Rundfunk- und Telekommunikationskommission (NBTC) wollte den Zugang von Dtac zum Spektrum 850 MHz um Mitternacht am Samstag unterbrechen, weil dann die 28-jährige Konzession des Providers ausläuft. Das Gericht urteilte mit der einstweiligen Verfügung, Dtac habe das Recht, die betroffenen Kunden bis zum 15. Dezember zu schützen. Die Kunden haben jetzt drei Monate Zeit, bei Dtac ein anderes Spektrum zu finden oder sich einen neuen Provider zu suchen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 15.09.18 15:23
Wieder ein "Hüh und Hott", wie man es halt in TH gewohnt ist.