Drogen für 4,5 Milliarden Baht konfisziert

Schwer bewaffnetes Sicherheitspersonal bewacht auf einer Pressekonferenz beschlagnahmtes Rauschgift. Foto: epa/Narong Sangnak
Schwer bewaffnetes Sicherheitspersonal bewacht auf einer Pressekonferenz beschlagnahmtes Rauschgift. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Im Monat November wurden bei einer Reihe von Einsätzen Drogen im Wert von 4,5 Milliarden Baht beschlagnahmt und 12.118 Verdächtige festgenommen.

Konfisziert wurden über 29 Millionen Speedpillen, 132 Kilogramm Crystal Methamphetamin, 274 Kilogramm Heroin, weiter Marihuana, Kratom und Opium mit einem Gesamtgewicht von über 10,000 Kilogramm, sagte Generalmajor Kongcheep Tantravanich, Sprecher des Verteidigungsministeriums.Viele dieser Drogen wurden aus den Nachbarländern Myanmar und Laos nach Thailand geschmuggelt, weitere kamen über das Meer in die südlichen Provinzen Chumphon und Ranong. Die Soldaten wurden angewiesen, Maßnahmen zu ergreifen, um Grenzübergänge und Kontrollpunkte an den Grenzen zu blockieren, während sich die Polizei verstärkt um Drogenhändler kümmern soll.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.