Drei verletzte Deutsche bei Bombenanschlägen

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK/BERLIN (dpa) - Bei den Bombenexplosionen in Hua Hin sind nach Angaben des deutschen Außenministeriums auch drei Deutsche verletzt worden.

«Nach derzeitigen Erkenntnissen können wir bestätigen, dass sich drei Deutsche unter den Verletzten befinden», sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. «Die deutsche Botschaft steht mit ihnen im Kontakt.» Das Auswärtige Amt und die deutsche Botschaft stünden weiterhin in Kontakt mit den thailändischen Behörden und gingen jedem Hinweis auf weitere Verletzte nach.

Das Auswärtige Amt aktualisierte der Sprecherin zufolge auch die Reise- und Sicherheitshinweise für Thailand und rät Reisenden zu äußerster Vorsicht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.