Drei Tote nach Brand

Foto: Twitter/@polizeistmk
Foto: Twitter/@polizeistmk

GRAZ (dpa) - Beim Brand eines Einfamilienhauses sind in Österreich drei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei Steiermark am Dienstag auf Twitter mitteilte, wurden entsprechende menschliche Überreste in dem völlig zerstörten Haus gefunden. Die Staatsanwaltschaft Graz habe eine Obduktion angeordnet.

Bei den Toten dürfte es sich um einen 87-Jährigen, seine 73 Jahre alte Frau und die Pflegerin des Paares (53) handeln. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, hatten Befragungen von Nachbarn und Verwandten keine Hinweise auf einen anderen Aufenthaltsort der drei Menschen ergeben.

Das Holzhaus in Hirschegg-Pack in der Steiermark war in der Nacht auf Dienstag aus zunächst unbekannter Ursache in Brand geraten. Die Polizei Steiermark erklärte am Dienstagmorgen, dass sich der Einsatz aufgrund starken Windes schwierig gestaltet habe.

Die Einsatzkräfte konnten das Gebäude aufgrund der Einsturzgefahr während der Löscharbeiten nicht betreten. Im Laufe des Tages wurden Stützen angebracht, um die Einsturzgefahr des Gebäudes zu minimieren. Bei der Suche nach menschlichen Überresten habe dann ein Polizeihund einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.