Drei Tote in Wohnung

Hergang und Motiv weiter unklar

Foto: Adobe Stock/Ekh-pictures
Foto: Adobe Stock/Ekh-pictures

BAD VÖSLAU: Nach dem Fund von drei Toten mit Schusswunden in Bad Vöslau in Österreich sind Hergang und Motiv für das Geschehen weiter unklar. In der Wohnung seien ein Revolver und ein Gewehr gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Es werde nun geklärt, ob die beiden Waffen verwendet worden seien.

Bei den Toten handelt es sich laut Polizei um den Wohnungsbesitzer sowie zwei Männer aus dessen Freundes- und Bekanntenkreis. Sie seien alle Österreicher. Die Wohnung in dem gutbürgerlichen Areal südlich von Wien scheine von innen zugesperrt gewesen zu sein. Sollte sich das bestätigen, könne ein vierter Tatbeteiligter mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.

Ein Nachbar hatte am Samstag Knallgeräusche und Brandgeruch wahrgenommen. Die Feuerwehr, die die Flammen schnell löschte, hatte dann die drei Leichen gefunden. Obduktionen sollen nun weitere Aufschlüsse über das Geschehen geben.

Fest stehe, dass die Leichen Schusswunden am Oberkörper sowie am Kopf aufwiesen. Medien spekulierten, dass einer der drei Beteiligten zwei Männer erschossen und dann Suizid begangen habe.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.