Drei Schwerverletzte bei Unfall in Südpattaya

Foto: Siam Chon News/Thaivisa
Foto: Siam Chon News/Thaivisa

PATTAYA: Bei einem von einem alkoholisierten Koreaner verursachten Unfall wurden drei Personen schwer verletzt.

Der koreanische Restaurantbesitzer soll am Donnerstagmorgen gegen 3.30 Uhr in Südpattaya seinen schwarzen Ford Fiesta auf der falschen Fahrbahnseite gelenkt haben. Dabei stieß er mit einem Motorrad zusammen. Ein Thai liegt im Krankenhaus im Koma, eine Frau hat zwei gebrochene Beine und ein zweiter Mann Kopfverletzungen und einen Beinbruch. „Siam Chon News“ berichten weiter, ein Alkoholtest des Koreaners habe 1,27 Promille ergeben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Jürgen Franke 15.03.19 20:48
Schrecklicher Unfall, nur weil wieder
einer besoffen unterwegs war.
Ingo Kerp 15.03.19 13:08
Da dürfte das korean. Restaurant wohl vorerst seinen Chef nicht mehr sehen. Den Verunfallten kann man nur gute Besserung wünschen.