Drei Männer nach Mord an Millionärspaar verhaftet

Die beiden Leichen wurden von den Tätern auf dem Grundstück des Ehepaars vergraben. Foto: The Nation
Die beiden Leichen wurden von den Tätern auf dem Grundstück des Ehepaars vergraben. Foto: The Nation

PHRAE (dpa) - Wegen der Ermordung eines schottischen Millionärs und seiner Ehefrau sind in Phrae drei Thais verhaftet worden. Sie gaben nach Polizeiangaben vom Dienstag zu, den 64-Jährigen und seine thailändische Frau (61) in deren Haus umgebracht zu haben. Bei einem der Männer handelt es sich um den Bruder der Thailänderin; er soll die Tat in Auftrag gegeben haben.

Das Paar lebte bereits seit mehreren Jahren in der Provinz Phrae im Norden des Landes. Am vergangenen Donnerstag waren sie eigentlich mit einem Freund in der Stadt Chiang Mai verabredet, erschienen aber nicht. Der Freund meldete sie daraufhin vermisst.

Im Haus entdeckte die Polizei verschiedene Blutspuren auf dem Boden sowie in einem Badezimmer nahe dem Swimmingpool. Von den Leichen fehlte zunächst jede Spur. Die beiden Toten wurden dann - wenige Stunden nach dem Geständnis - im Garten gefunden, wo man sie vergraben hatte.

Nach Angaben eines Polizeisprechers gaben die beiden mutmaßlichen Auftragsmörder zu, das Paar für 50.000 Baht ermordet zu haben. Angeblich erschossen sie den Mann und erschlugen die Frau mit einem Hammer. Zum mutmaßlichen Motiv des Bruders gab es zunächst keine Angaben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Mike Dong 28.09.18 18:11
@Mr.Knopf
50 Kilobaht ist für 2 Pax, 25 Kilobaht/ Pax, Rest ist "Rundungsfehler". Ca. 500 Euro, Cambodia sogar nur 50 Euro. In Phnom Penh schon erlebt.
Thomas Knopf 28.09.18 14:40
Zu Mike Dong...
...nach meiner Rechnung sind 50 000 THB ca. 1320 Euro . Wenn man(n) sich das mal vorstellt ! Wie schnell da mal ein Leben "ausgelöscht " wird . ..Zu Ernst Schwartz : hast Du das selbst schon erlebt ?
Ernst Schwartz 26.09.18 13:14
Die Schwester
gab vielleicht kein Geld, wollte es ihrem Mann nicht unterschlagen, der Farang äusserte sich vielleicht negativ über den Schwager, seine Faulheit, was immer. Es braucht wenig, wenn sich hier einer gekränkt fühlt. Oder der Bruder dachte ans Erbe.
Mike Dong 26.09.18 09:41
Nicht nur ein Mörder, sondern auch noch so blöd. Da vergraben die die Leichen um Garten. Noch nie CSI gesehen, oder was ? Zum Motiv gab es keine Angaben, aber das ist ja wohl nicht nötig, da es sowie klar ist. 500 € für Mord einer Person, also gab's da keine Preissteigerung in den letzten 10 Jahren.
TheO Swisshai 25.09.18 22:05
Lebenslänglich
Gier und Neid machen grosses Leid. Einen solchen Bruder wünscht man niemandem. Lebenslängliche schwere Strafarbeit für alle 3 Beteiligten. ist das einzig richtige.