Drei Festivaltipps zum Ende der buddhistischen Fastenzeit

Büffelrennen, Wachsskulpturen und Lotosblüten zu Ok Phansa

Das Lotosblütenfest Rap Bua am Khlong Samrong in Samut Prakan lockt jedes Jahr große Menschenmassen an. Foto: epa/Narong Sangnak
Das Lotosblütenfest Rap Bua am Khlong Samrong in Samut Prakan lockt jedes Jahr große Menschenmassen an. Foto: epa/Narong Sangnak

THAILAND: Mit Ok Phansa wird am Mittwoch, 24. Oktober in Thailand das Ende der buddhistischen Fastenzeit gefeiert. Zugleich symbolisiert der buddhistische Feiertag das Ende der Regenzeit, der dreimonatigen Mönchsklausur und markiert den Beginn der Kathin-Zeit. Landesweit werden dann stimmungsvolle Festivals organisiert, zu Land und zu Wasser.

Ab dem Ok-Phansa-Tag dürfen die Mönche wieder ihre Klöster verlassen, um in das alltägliche Leben zurückzukehren. Viele Thais nutzen diesen Tag, um ihre Angehörigen, Freunde oder Verwandten, die Mönche auf Zeit sind, im Wat zu besuchen und mit ihnen zu beten. Ok Phansa folgt die Kathin-Zeit. Einmal jährlich, an einem Vollmondtag zwischen Oktober und November, suchen die Gläubigen ihr Wat auf und überreichen den Mönchen Speisen und Spenden. Das Ende der regenverhangenen Monsunzeit markiert ebenso den Startschuss zu einer heiter ausgelassenen Feierperiode. Landesweit werden Festivals veranstaltet, deren Besuch auch für ausländische Urlauber und Residenten ein ganz besonderes Erlebnis ist.

Nachfolgend drei ausgewählte Festivitäten:

Büffel rennen um die Wette

Spaß ist beim jährlichen Büffelrennen in Chonburi gewiss, das mit vielen Attraktionen Volksfestcharakter besitzt. Foto: epa/Narong Sangnak
Spaß ist beim jährlichen Büffelrennen in Chonburi gewiss, das mit vielen Attraktionen Volksfestcharakter besitzt. Foto: epa/Narong Sangnak

Bereits zum 147. Mal wird in Chonburi-Stadt das traditionelle Büffelrennen ausgerichtet, in diesem Jahr am Dienstag, 23. Oktober, ab 8 Uhr. Gegenüber der Chonburi City Hall an der Tamnak Road lockt auch in diesem Jahr wieder ein lebhaftes Volksfest zum Besuch. Geboten werden eine große Marktmeile, unter anderem auch mit OTOP-Produkten („One Tambon One Product“), musikalische Darbietungen, traditionelle Tänze und Paraden sowie die Wahl der „Miss Buffalo 2018“.

Lotosblüten zur Verehrung Buddhas

Beim Rap-Bua-Festival wird eine goldene Buddha-Statue über den Khlong gefahren. Foto: epa/Narong Sangnak
Beim Rap-Bua-Festival wird eine goldene Buddha-Statue über den Khlong gefahren. Foto: epa/Narong Sangnak

Am Montag, 22. Oktober und Dienstag, 23. Oktober strömen Gläubige aus dem ganzen Land in Bangkoks südliche Nachbarprovinz Samut Prakan zum Lotosblumenfest Rap Bua. Bei dieser buddhistischen Zeremonie im Distrikt Bang Phli wird eine Nachbildung der hochverehrten Buddhastatue Luang Pho To auf einer Barke durch den Khlong Samrong gefahren. Tausende Zuschauer versammeln sich am Ufer und werfen Lotosblüten als Zeichen ihrer Verehrung auf das Boot mit der Buddhastatue. Für Unterhaltung sorgen auch hier Schönheitswettbewerbe, eine große Marktmeile und das „Muay Talay“ genannte Wasserboxen.

Wachskunst und Langbootrennen

Riesige aus Wachs gefertigte Skulpturen, zumeist in Form eines Schlosses, werden beim Sakon Nakhon Wax Castle Festival präsentiert. Foto: Tourism Authority of Thailand
Riesige aus Wachs gefertigte Skulpturen, zumeist in Form eines Schlosses, werden beim Sakon Nakhon Wax Castle Festival präsentiert. Foto: Tourism Authority of Thailand

Eines der beeindruckends­ten Feste wird von Freitag, 19. Oktober bis Mittwoch, 24. Oktober mit dem Sakon Nakhon Wax Castle Festival auf dem Ming-Muang-Gelände und in der öffentlichen Parkanlage Suan Somdej Phra Srinagarindra in Sakon Nakhon im Nordosten des Landes gefeiert. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten erfolgt am Dienstag, 23. Oktober mit einer stimmungsvollen Parade, auf der Wachs geformte Schlösser und Skulpturen bestaunt werden können. Abgerundet wird das Programm mit spannenden Langbootrennen auf dem Nong-Han-Reservoir.

Informationen zu allen Festivals erhält man im Call-Center der Thailändischen Fremdenverkehrsbehörde unter der Kurzwahl 1672.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.