Doi Inthanon öffnet wieder für Besucher

Sonnenaufgang auf dem Doi Inthanon in der Nordprovinz Chiang Mai. Foto: The Nation
Sonnenaufgang auf dem Doi Inthanon in der Nordprovinz Chiang Mai. Foto: The Nation

CHIANG MAI: Der Nationalpark Doi Inthanon in der Provinz Chiang Mai im Norden des Landes öffnet am Mittwoch (10. November) wieder für Besucher, während das Wetter auf Thailands höchster Erhebung zunehmend kälter geworden ist. Besuchern wird gestattet, die winterlichen Temperaturen zu genießen, wenn sie alle Covid-19-Auflagen einhalten.

Am Montagmorgen wurde auf dem Doi Inthanon die niedrigste Temperatur seit Monaten verzeichnet (- 7 Grad Celsius) und der Wintereinbruch von der Nationalparkverwaltung bestätigt.

Ab Mittwoch dürfen Besucher wieder den Nationalpark betreten, jedoch wird die Besucherzahl auf 100 Personen begrenzt, die sich zur selben Zeit im Park aufhalten dürfen, obligatorisch ist darüber hinaus eine Anmeldung, da nur 30 Prozent der Besucherkapazität für „Walk-ins“ reserviert werden und 70 Prozent für Anmeldungen über die QueQ-App (Google Play / App Store).

Die Besucher müssen vollständig gegen Covid-19 geimpft sein oder ein negatives Schnelltestergebnis vorweisen können. Es gilt – wie in allen öffentlichen Bereichen – die Nasen-Mund-Schutz-Pflicht, größere Zusammentreffen von Menschengruppen sind verboten.

Die Nationalparkbehörde Doi Inthanon gab zwischenzeitlich bekannt, dass mehr als 70 Prozent der Beamten und Einheimischen im Nationalpark vollständig gegen Covid-19 geimpft sind und der Park mit dem SHA-Siegel der „Amazing Thailand Safety and Health Administration (SHA)“ zertifiziert wurde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Mike Zen 10.11.21 06:30
die Temperatur war eher
+7° und nicht -7° :)