Diskussion um Aufkleber auf Verkehrsschild

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PAI: Ein Foto eines Straßenschildes mit der Aufschrift „Welcome to Pai“ („Willkommen in Pai“) in Mae Hong Sons Bezirk Pai, das mit mehreren Aufklebern bedeckt ist, hat in der Netzgemeinde Kritik und eine Debatte über Eignung und Sicherheit ausgelöst.

Die Person, die das Foto gepostet hat, das in der vergangenen Woche in den sozialen Medien weit verbreitet war, sagte, dass Biker, die den Bezirk in der nördlichen Provinz besuchen oder durchqueren, normalerweise Aufkleber ihrer Clubs auf das Schild kleben, um an ihren Besuch zu erinnern, während sie Selfies oder Gruppenfotos mit dem Schild machen.

Netizens, die dieser Kultur zustimmen, sagten, dass das Schild und die Aufkleber zu einem eigenständigen touristischen Gimmick von Mae Hong Son geworden sind, das Besucher zum Einchecken und Fotografieren anlockt.

Diejenigen, die dagegen sind, sagen, dass Autofahrer das Schild wegen der Aufkleber kaum lesen können, was eine Gefahr für die Straße darstellen könnte. Andere bezweifeln die Rechtmäßigkeit der Verunstaltung von Regierungseigentum.

Die Facebook-Seite „TeawMaehongson“, die sich für die Förderung des Tourismus in Mae Hong Son einsetzt, schlug am Donnerstag (22. Februar 2024) vor, dass die Autobahnbehörde ein separates Schild aufstellen sollte, das ausschließlich für Aufkleber von Besuchern bestimmt ist.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Auch diese Idee stieß auf Kritik: Viele meinten, dass das Geld der Steuerzahler nicht für ein solches Gimmick verwendet werden sollte. Andere wiederum schlugen vor, dass sich die Tourismusunternehmer des Bezirks am Bau eines Schildes für die Aufkleber der Motorradfahrer beteiligen sollten, um Besucher anzulocken und die Tradition des Motorradfahrens zu bewahren.

Zum Zeitpunkt der Berichterstattung waren alle Aufkleber von dem Schild entfernt worden.

Das Straßenverkehrsgesetz von 1992 verbietet das Verunstalten, Beschädigen, Versetzen oder Entfernen von Straßenschildern und anderen Verkehrseinrichtungen. Wer dagegen verstößt, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu sechs Monaten oder einer Geldstrafe von bis zu 10.000 Baht oder beidem rechnen. Um Verstöße zu melden, wenden Sie sich bitte an die Highway Hotline unter 1146.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Dominik Ecken 23.02.24 22:00
Unglaublich
Ist schon kurios, dass ein paar Aufkleber auf einem unwichtigen Straßenschild zu "einer Debatte über Eignung und Sicherheit" führt.

Eine Diskussion über die Gefährlichkeit von umfallenden Reissäcken wäre ähnlich sinnvoll.
Thomas Sylten 23.02.24 19:30
Ich stimme den ersten beiden Beiträgen zu -
manchmal sind es die leicht schrägen Besonderheiten, die den Charme einer Aktion oder einer Region ausmachen. Das wurde hier am durchaus geeigneten Objekt zelebriert: Ein Willkommensschild ohne verkehrsrechtliche Bedeutung. Durch die verkniffene Säuberungs- und Verbotsaktion wird die Aussage "Willkommen" leider konterkariert, statt lächelnd (und dankbar für die Werbung) hier großzügig eine kleine Abweichung vom "Normalen" zuzulassen. Eigentlich schade..
Hartmut Wirth 23.02.24 17:50
Aufkleber
Eine einfache Lösung wäre doch, einfach etwas abgesetzt, ein "eigenes Kleberschild" aufzustellen.
Damit können dann wohl beide Seiten leben. Aber offizielle Schilder zu überkleben, egal zu welchem Zwecke sie aufgestellt sind, geht gar nicht.

Es gibt hier ein schönes Sprichwort: Narrenhände beschmieren Wände.

Im Übrigen stimme ich Harald Mannel uneingeschränkt zu.
Harald Mannel 23.02.24 15:40
Fremdes Eigentum
wie wäre es, wenn fremde Leute euer Garagentor, Wohnungstüre usw. mit Aufklebern versehen würde?
Ich meine, fremdes Eigentum sollte respektiert werden, also Finger weg!
Sven Bode 23.02.24 12:40
konstruiertes Problem
Ich sehe das genauso wie Andy. Das beklebte Schild hat 0 Informationsgehalt für den Verkehrsteilnehmer. Die kruverreiche Straße nach Pai ist sicher eine Traumstrecke für viele Biker. Jeder Aufkleber steht für eine Gruppe, die Pai besucht hat - Also eigentlich eine Werbung für die Region.
Andy 23.02.24 11:40
Aufkleber
Wenn auf dem Schild steht, Willkommen in Pai, dann hat dieses verkehrstechnisch keinerlei Bedeutung.
Diese Aufkleber stellen keine Gefahr für den Verkehr dar.
Ich finde, es gibt weitaus größere Probleme im Straßenverkehr.