Dieter Reiter bleibt Münchens Oberbürgermeister

 Dieter Reiter (SPD), Oberbürgermeister von München, nimmt in einer zum Wahllokal umfunktionierten Schule an der bayerischen Kommunalwahl teil. Foto: Peter Kneffel/Dpa
Dieter Reiter (SPD), Oberbürgermeister von München, nimmt in einer zum Wahllokal umfunktionierten Schule an der bayerischen Kommunalwahl teil. Foto: Peter Kneffel/Dpa

MÜNCHEN: Am Wahlabend hatte es sich abgezeichnet, jetzt steht es fest: Dieter Reiter bleibt auch in den nächsten sechs Jahren Oberbürgermeister von München. In der Stichwahl setzte sich der Amtsinhaber von der SPD klar gegen die CSU-Herausforderin Kristina Frank durch.

Am Wahlabend hatte es sich abgezeichnet, jetzt steht es fest: Dieter Reiter bleibt auch in den nächsten sechs Jahren Oberbürgermeister von München. In der Stichwahl setzte sich der Amtsinhaber von der SPD klar gegen die CSU-Herausforderin Kristina Frank durch.

Nach Auszählung aller 1001 Wahlgebiete kam Reiter auf 71,7 Prozent, wie das Kreisverwaltungsreferat München am Montag mitteilte. Frank erreichte 28,3 Prozent der Stimmen. Die Auszählung war am späten Sonntagabend unterbrochen worden und wurde am Montagmorgen fortgesetzt.

Schon am Abend hatte CSU-Herausforderin Kristina Frank dem Amtsinhaber zur Wahl gratuliert. Auch Reiter dankte noch am Sonntag für «viel Rückenwind für die nächste Amtsperiode».

Die Wahlbeteiligung war höher als im ersten Wahlgang vor zwei Wochen. Sie stieg von gut 49 Prozent auf knapp 51 Prozent.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.