Dieselpreis wird auf 32 Baht pro Liter begrenzt

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Auf der Sitzung des Exekutivkomitees des Oil Fuel Fund am Montag wurde beschlossen, den Dieselpreis für diese Woche auf 32 Baht pro Liter einzufrieren, informierte der Direktor des Oil Fuel Fund Office (OFFO) Wisak Watanasap die Presse.

Er fügte hinzu, dass der Fonds Diesel mit 11,35 Baht pro Liter subventionieren wird, um den Marktpreis von 38 Baht pro Liter zu senken und die Lebenshaltungskosten der Menschen zu senken. Letzte Woche subventionierte der Fonds Diesel zu dem niedrigeren Preis von 9,55 Baht pro Liter.

Khun Wisak folgend verfüge der Oil Fuel Fund derzeit über eine Liquidität von 12,93 Mrd. Baht. Er fügte hinzu, dass dies ausreichen sollte, um die Kraftstoffpreise landesweit zu subventionieren, nachdem die Regierung die seit Oktober 2021 geltende Preisobergrenze für Dieselkraftstoff aufgehoben und schrittweise Erhöhungen ab dem 1. Mai 2022 angekündigt hat, um den steigenden weltweiten Kraftstoffpreisen Rechnung zu tragen.

„In der Sitzung wurde errechnet, dass die weltweiten Kraftstoffpreise mit dem Ende des Winters in Europa sinken könnten“, sagte er. „Das OFFO wird den Russland-Ukraine-Krieg weiterhin genau beobachten und seine Auswirkungen auf die globalen Kraftstoffpreise bewerten, bevor es nächste Woche Montag erneut eine Anpassung der Kraftstoffpreise für den Einzelhandel ankündigt“, so Khun Wisak.

In der Zwischenzeit haben die Government Savings Bank und die Krung Thai Bank ihr Interesse bekundet, dem Oil Fuel Fund Geld zu leihen, der 2 Milliarden Baht benötigt, um seine Liquidität zu erhöhen. Das OFFO prüft derzeit die Darlehensbedingungen und geht davon aus, dass das Geld im Juni2022 ausgezahlt werden kann.

Am 8. Mai 2022 wies der Erdöltankfonds ein Defizit von 66,68 Mrd. Baht auf. Das Ölkonto ist mit 33,258 Mrd. Baht und das Flüssiggaskonto mit 33,423 Mrd. Baht im Minus.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Derk Mielig 11.05.22 12:40
@Ehrbar
Was sind Sie denn, Rumäne? Es posten hier auch Schweizer!
Peter Ehrbar 11.05.22 12:20
Keule und Stoll
Konrad Stoll.Ich gehe mal davon aus, dass sie als Privatmann nichts zu den Lebensstandart Preisen der Thais beitragen, was ja auch der Sinn dieser Subvention sein soll. Darum frage ich mich schon, wieso ihr Diesel subventioniert werden soll und mein Normalbenzin nicht. Keule: Die Schweizerpolitik intressiert hier niemand!
Konrad Stoll 10.05.22 20:29
@Keule
Nur dumm das die linken in der schweizer Regierung in der minderheit sind, ist mir schleierhaft wie die minderheit die mehrheit überstimmt. Geht vermutlich nur in der Schweiz.
Keule 10.05.22 18:00
@Stoll
Die Linken in der Schweiz, verschenken das Geld lieber ins Ausland, statt das eigene Land zu stützen!
Konrad Stoll 10.05.22 17:50
Dieselpreis
Ich bin der thai Regierung sehr dankbar das sie mir den Dieselpreis mit 1 Baht pro km supfentionieren.
Wäre auch schön von der schweizer Regierung, da passiert aber nichts.